5.1 via Toslink an onboard soundchip?

Hier gibt es Tipps und Ratschläge für Bastler, Schrauber und Übertakter.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
Zero Enna
Beiträge: 9402
Registriert: 15.03.2010 13:21
Persönliche Nachricht:

5.1 via Toslink an onboard soundchip?

Beitrag von Zero Enna »

Moinsen,
hab von meinem vadda ne ältere aber sehr nette anlage (Yamaha RX-V800RDS + Magnat boxen) bekommen. mein haupt-geräuscherzeuger ist mein PC (Mobo: MSI Z170A Gaming Pro Carbon) und ich versuche jetzt zwanghaft iwi ein 5.1-signal aus ihm rauszuprügeln ohne 20km kabel legen zu müssen.
klinke auf cinch geht, aber da bräucht ich 3 kabel (main, rear, center), optisch isses nur ein dünnes aber ich bekomme anscheinend nur stereo, zum einen find ich in den einstellungen nix für surround, zum anderen klingts genauso wie wenn nur die main speaker über klinke-cinch am verstärker angeschlossen sind (musik hören mit dolby prologic klingt nice, wenn ich aber zocke, yt-vids gugg oder im ts laber kommt das meiste ausm center, schalt ich alle effeke ab kommt sound nur noch aus den hauptboxen + subwoofer

die frage ist jetzt also: kann der soundchip kein 5.1 über die optische verbindung oder gibts da einstellmöglichkeiten die ich nicht finde? den Realtek Audiomanager kann ich btw nicht starten, kA ob der unter win10 nicht mehr funktioniert.
und falls ich klinke nutzen muss, gibts sowas wie nen analog-digital-wandler der auf der einen seite die signale vom pc annimmt und ein "normales" cinch digital-signal draus macht, damit ich auf dem längsten teil der strecke nur ein kabel hab?
Zuletzt geändert von Zero Enna am 03.01.2020 18:08, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bildlast.fm | BildsysProfile | BildYouTube | BildTwitch | BildMyAnimeList

Star Citizen Referral Code: STAR-QNCM-YSTS
Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 9303
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: 5.1 via Toslink an onboard soundchip?

Beitrag von dx1 »

Für Toslink brauchst Du einen Encoder wie Dolby Live oder DTS Interactive (wenn die noch so heißen – ist lange her, dass ich mich damit beschäftigt habe). Es gibt auch freie Wrapper/Live-Encoder. Alle nehmen ein Mehrkanalsignal entgegen, wandeln es und schicken es auf die digitale Schnittstelle. Problem: Latenz. Meine Versuche mit Dolby Live und Spielen waren nicht befriedigend – ich hab damals glaube ich eine Audigy 4 und einen Phenom 2 X4 945 benutzt. Möglicherweise sind moderne CPUs schnell genug, damit der Zeitversatz durchs Kodieren nicht auffällt.

EDIT für Korrektur, weil ich von S/PDIF gesprochen habe, während Zero Enna Toslink nutzt. Bis auf die geringere Übertragungsgeschwindigkeit von Toslink ist das Problem aber das selbe.

Noch ein EDIT, falls Du nicht vom Mehrkanalton beim Zocken sprichst, sondern nur Filme gucken willst:

Windows 10! Das Realtekgerät sollte zumindest als solches vorhanden sein (Treiber installiert).
"Systemsteuerung" aufrufen
"Sound" aufrufen, bzw. bei Sortierung nach Kategorie "Hardware und Sound", dann "Sound"
Im Reiter "Wiedergabe" Rechtsklick auf den hoffentlich vorhandenen "Realtek Digital Output"
Eigenschaften
Reiter "Unterstützte Formate": DTS und Dolby Digital anhaken und ebenso alle Abtastraten, die Dein Receiver entgegennimmt
Reiter "Erweitert": Standardformat-Dropdown auf "DTS Interactive" setzen und testen
Zuletzt geändert von dx1 am 03.01.2020 18:46, insgesamt 3-mal geändert.
Refuse - Reduce - Reuse - Repair - Recycle - Rot!
If you can't do something smart, do something right.
#Konsolenlosmentalität
Benutzeravatar
Zero Enna
Beiträge: 9402
Registriert: 15.03.2010 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: 5.1 via Toslink an onboard soundchip?

Beitrag von Zero Enna »

öhm, ist laut mainboard s/pdif, allerdings sahen meine suchergebnisse nachm kabel die letzten tage so aus als wenn toslink der name für die entsprechende steckverbindung is?

bei erweitert hab ich nur 2kanal optionen, kein dts.
und natürlich will ich 5.1 überall haben, nicht nur beim filme guggen
Bild
Bildlast.fm | BildsysProfile | BildYouTube | BildTwitch | BildMyAnimeList

Star Citizen Referral Code: STAR-QNCM-YSTS
Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 9303
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: 5.1 via Toslink an onboard soundchip?

Beitrag von dx1 »

Toslink: Lichtwellenleiter
S/PDIF: elektrische (schneller) oder optische (langsamere) Verbindung
Refuse - Reduce - Reuse - Repair - Recycle - Rot!
If you can't do something smart, do something right.
#Konsolenlosmentalität
Benutzeravatar
Zero Enna
Beiträge: 9402
Registriert: 15.03.2010 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: 5.1 via Toslink an onboard soundchip?

Beitrag von Zero Enna »

hab s/pdif bisher immer nur an optischen anschlüssen stehen sehen :o
aber immerhin hab ich kein brummen mehr wenn ich lauter mach. is halt nur doof dass zocken anscheinend nur in stereo geht :-/ da wärs schön wenn man wie bei klinke 3 anschlüsse hätte, selbst 3 LWL zusammen sind vom durchmesser her kleiner als ein cinch-kabel xD

€: hab grad noch was gesehen: wenn ich in den optionen zum optischen anschluss, bei den unterstützen formaten, auf "testen" klicke, meldet der verstärker dass das signal "dolby digital" ist, ebenso bekomme ich bei dts ein dts symbol. beim musik hören bleibt das aus. kann ich nich dauerhaft erzwingen dass dolby gesendet wird?

€: hab mal bissl knöpfe gedrückt und am verstärker ne 5-kanal stereo einstellung gefunden. jetzt kommt immerhin sound aus allen boxen, fürs erste passt das :D
wie ich dann später das alles möglichst kabelarm verbinden kann und 5.1 beim zocken bekomme muss ich mal schauen, im schlimmsten fall guggen obs ne brauchbare, nicht überteuerte soundkarte mitm digitalen ausgang gibt
Zuletzt geändert von Zero Enna am 04.01.2020 17:33, insgesamt 4-mal geändert.
Bild
Bildlast.fm | BildsysProfile | BildYouTube | BildTwitch | BildMyAnimeList

Star Citizen Referral Code: STAR-QNCM-YSTS
Antworten