Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

johndoe-freename-109539
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 8
Registriert: 08.04.2007 23:47
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von johndoe-freename-109539 »

Teilweise sind die Argumente unverständlich. Spiele wurde schon früher auch auf den alten Konsolen gebracht und es ist meist mit Abstrichen kein Problem.
Ich Wechsel, weil es selbst für PS4 Titel auf der PS5 Vorteile hat und die Konsole auch in 2021 noch 499€ kosten wird.
So kann ich meine PS4 Pro auch noch für etwas mehr Geld verkaufen. DS hat auch gezeigt, dass es ein guten Next-gen Titel gibt.
Benutzeravatar
Predint
LVL 1
4/9
37%
Beiträge: 1884
Registriert: 17.11.2009 23:30
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von Predint »

Ich muss zugeben, ich habe mir die PS5 nur vorbestellt, weil ich keine PS4 Pro habe - aber seit kurzem eben einen 4K-TV. Von daher ist mir ganz klar, dass die PS5 die erste Zeit einfach nur alte Spiele im besseren Gewand darstellen wird und mir als Abspieler von 4k-BluRays dient.
Einen echten Mehrwert wird die Konsole wahrscheinlich erst 2022 haben.
crN11
LVL 2
17/99
7%
Beiträge: 14
Registriert: 26.11.2019 13:01
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von crN11 »

JetZeeT hat geschrieben: 21.09.2020 20:20
El Spacko hat geschrieben: 21.09.2020 20:06
JetZeeT hat geschrieben: 21.09.2020 19:50 Sorry, aber eine solche Aussage ist ja mal super unqualifiziert und sollte Videospiel-Journalisten eigentlich nicht über die Lippen, oder in dem Fall über die Tastatur huschen.
Ich glaube da legst du zu hohe Maßstäbe an. Natürlich sind das hier im eigentlichen Sinne auch keine Journalisten.
Von daher können sie ruhig auch eine eigene Meinung haben und die jeder Zeit kundtun.
Das Video wirkte aber im Vergleich zu den sonstigen Talks in der Tat ziemlich schwach.
Ich finde eine subjektive, als auch objektive Berichterstattung ist keineswegs ein zu hoher Maßstab für eine professionelle Seite. Das sollte eigentlich Standard sein, es ist doch deren Job.
Ich spreche ihnen ja auch gar nicht das Recht ab subjektive Meinungen zu äußern und zu bekräftigen. Ich kritisiere aber bewusst zu äußern von Objektivität abzusehen! Das ist ein absolutes No Go.
Das ist allerdings von dir auch sehr subjektiv betrachtet. Deiner Meinung nach sollte es so sein, der Artikel ist allerdings extra mit "Kommentar" markiert. Da ist das nicht nur zulässig, sondern auch gängig und branchenüblich.
Benutzeravatar
knusperzwieback
Beiträge: 162
Registriert: 28.09.2009 16:04
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von knusperzwieback »

Bei einem Paket Box + MSFS (Flight Simulator 2020)für 499,- € wäre ich vielleicht sogar schwach geworden. Aber so sehen ich keinen Grund (für mich) auf den Konsolenzug aufzuspringen. Nur damit ich sagen kann ich hab eine, ist mir der Spaß zu teuer. ;)
Zuletzt geändert von knusperzwieback am 22.09.2020 13:05, insgesamt 1-mal geändert.
Eifelquelle
Beiträge: 15
Registriert: 14.10.2018 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von Eifelquelle »

Predint hat geschrieben: 22.09.2020 11:22 Ich muss zugeben, ich habe mir die PS5 nur vorbestellt, weil ich keine PS4 Pro habe - aber seit kurzem eben einen 4K-TV. Von daher ist mir ganz klar, dass die PS5 die erste Zeit einfach nur alte Spiele im besseren Gewand darstellen wird und mir als Abspieler von 4k-BluRays dient.
Einen echten Mehrwert wird die Konsole wahrscheinlich erst 2022 haben.
Bei mir genau umgekehrt. Hab ne PS4 Pro, aber gleichzeitig noch eine alte XBOX One in der Day One Edition vom Launch mit kaputtem Laufwerk (wegen Gamepass ist mir das eh egal). Deshalb heute die Series-X gesichert.

Die PS5 kommt dann irgendwann später.
kagrra83
Beiträge: 303
Registriert: 22.09.2018 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von kagrra83 »

Was ich finde, und das wird in Jörgs Beitrag deutlich, dass der Konsument ziemlich abgehoben einfach verlangt. Ich denke manchmal impulshaft ähnlich, würde das aber niemals aussprechen.


Klar, kann ich mich fragen, wo denn die technologisch beeindruckenden Spiele sind. Ich habe sogar eine Antwort: sie sind mindestens in den Köpfen von Menschen. Im schlimmsten Fall nichts mehr.

Es ist halt immer einfach zu verlangen, dass mir andere Leute etwas machen sollen, möglichst so, dass es mir maximal Spass bereitet. Finde das ungehobelt.

Klar bin ich sauer, das ich in Kojimas jüngsten Epos gegen diese kack GDs kämpfen muss. Aber es ist so wie es ist.

Aber sauer zu sein, dass mir ander Menschen keinen Kracher zum Konsolenrelease servieren, finde ich einfach unverschämt.

Bei der Gamestar hat neulich eine Neue angeheuert. Später sagte sie, dass sie in der Spieleentwicklung ausgebildet ist. Aber lieber über Spiele schreibt, als sie zu entwickeln.

Es ist halt einfach, über Spiele zu reden, als wirklich hochkreativ ein solches zu entwickeln.

Deswegen finde ich, und dazu zählt 4p zum Glück nicht, dass mir der Job des Berufskritikern sehr abgehoben erscheint.
Deshalb passt dieser Artikel nicht so richtig zum Gefühl welche mir die Artikel hier sonst vermitteln. Auch, wenn Jörg manchmal stark kritisiert, ist es immer nachvollziehelbar.

Vermisse aber manchmal das Verständnis gegen über dem Entwickler für manche Entscheidungen.

Wiederum Frage ich mich oft, in die Entwickler selbst diese und jene Macken nicht erkennen.
Zuletzt geändert von kagrra83 am 22.09.2020 13:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 1143
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von MaxDetroit »

kagrra83 hat geschrieben: 22.09.2020 13:50 Aber sauer zu sein, dass mir ander Menschen keinen Kracher zum Konsolenrelease servieren, finde ich einfach unverschämt.
Wir sind nicht 'sauer', da hat auch keiner von gesprochen, wir sind einfach nur gelangweilt. ;)
Zuletzt geändert von MaxDetroit am 22.09.2020 15:08, insgesamt 1-mal geändert.
kagrra83
Beiträge: 303
Registriert: 22.09.2018 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von kagrra83 »

MaxDetroit hat geschrieben: 22.09.2020 15:06
kagrra83 hat geschrieben: 22.09.2020 13:50 Aber sauer zu sein, dass mir ander Menschen keinen Kracher zum Konsolenrelease servieren, finde ich einfach unverschämt.
Wir sind nicht 'sauer', da hat auch keiner von gesprochen, wir sind einfach nur gelangweilt. ;)
Ja gut, aber die Ideen sind ja leider endlich. Habe kürzlich Ghost of Tsushima durchgezockt. Und liebe jedes einzelne Bitchen des Spiels. Dennoch hat Suckerpunch sich die besten Ideen zusammengeklaut.

Es wird nicht viel Neues geben. Hier udn da fällt jemanden eine neue Mechanik ein. Die Erzählweise kann sicherlich noch verbessert werden.

Aber selbst die reinen Ideen einer Geschichte... welcher Film 2020 war wirklich innovativ?
Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4915
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von D_Sunshine »

kagrra83 hat geschrieben: 22.09.2020 17:56
Aber selbst die reinen Ideen einer Geschichte... welcher Film 2020 war wirklich innovativ?
Tenet?
Zuletzt geändert von D_Sunshine am 22.09.2020 18:51, insgesamt 1-mal geändert.
zeppy
LVL 3
142/249
28%
Beiträge: 248
Registriert: 04.12.2016 03:19
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von zeppy »

Ich bin Gamer von daher landet sowieso irgendwann alles bei mir. Den Anfang macht die PS5, die wie ich finde mit Demon's Souls auf jeden Fall einen Wow Effekt hat. Switch ist sowieso schon da und der PC auch. Wobei der PC mal ein Raytracing Upgrade gebrauchen könnte. Ist aber nicht akut wichtig. Die Xbox wird in 1-2 Jahren Folgen. Falls die Bethesda Spiele exklusiv werden, vorher kommt eh nichts was mein Interesse wecken würde. Und dann wäre auch der GamePass komplett abgegriffen ^^
gauner777
LVL 3
208/249
72%
Beiträge: 366
Registriert: 13.11.2009 16:13
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von gauner777 »

Also ich bin mit Demons Souls und Godfall sehr zu frieden als release Titel.Ich finde das PS5 Lineub relativ gut und ist sogar einer der besten von allen Generationen,allerdings gibt es kein Titel der einen grafisch staunen lässt und die Spiele doch sehr PS4/xOne ähnlich aussehen.Am meisten begeistert mich die PS5 wie z.B. in DS Remake wo es quasi keine Ladezeiten mehr gibt was für mich viel wichtiger ist als 4K und 60FPS.

Der Gamepass kann mich gar nicht begeistern viel zu viel alter kram und die neueren finde ich extrem langweilig.Einzig Spiele die ich im GP spielte waren Forza Horizon und Ori 2 die etwas spaß machten.Für mich ist der GP einfach nichts,was auch nichts anderes ist als eine Online Videothek für Hartz Vierer also damit kann mich MS überhaupt nicht ködern.Der GP ist für mich völlig Seelenlos zumal über PC mit dieser Drecks Beta Lauchner eh nur jedes 3 Spiel gescheit läuft.
Baralin
LVL 2
13/99
3%
Beiträge: 1892
Registriert: 13.01.2007 14:58
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von Baralin »

Langweiliger Generationswechsel-Kommentar: Mecker, mecker, mecker.
Wo bleibt das positive?
Ich warte auf: Beyond Good & Evil 2, Star Citizen

Meine größten Enttäuschungen:
Stalker, GTA IV, Nintendo, Resident Evil IV, Journey, The Last of Us
kagrra83
Beiträge: 303
Registriert: 22.09.2018 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von kagrra83 »

D_Sunshine hat geschrieben: 22.09.2020 18:50
kagrra83 hat geschrieben: 22.09.2020 17:56
Aber selbst die reinen Ideen einer Geschichte... welcher Film 2020 war wirklich innovativ?
Tenet?
Aaaaah, den wollte ich wirklich als Ausnahme 2020 nennen. Hab's aber nicht. Wette, du glaubst mir das nicht. 😄
Rivaloco
Beiträge: 53
Registriert: 23.08.2013 18:50
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von Rivaloco »

Das war noch nie eine gute Idee; sich direkt am Release mit einer neuen Konsole, Zubehör und Videospielen einzudecken. Neuware liegt nah an der maximalen uvp, gebraucht kaum 10€ günstiger, man spart nix und hat lediglich eine spärliche Auswahl an Titeln.
Zuletzt geändert von Rivaloco am 03.11.2020 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten