Europa Universalis IV

Der Tummelplatz für alle PC-Spieler!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28271
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Wulgaru »

Würde dir auch, denn allein mit deinem Herrscher musst du dich viel weniger stark befassen. Natürlich muss du auch hier auf Dinge wie Legitimität achten und die Werte des Herrschers sind generell sehr wichtig, aber man muss darüber hinaus nichts mit ihm machen.

Steinwallen spielt auch eine vergleichsweise schwierige Kampagne mit dem deutschen Orden, es gibt eigentlich ziemlich viele gute Einsteigernationen wie Moskau oder Frankreich, mit denen man selbst mit vielen Fehlern nicht so leicht untergeht.
Benutzeravatar
Steppenwaelder
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 23483
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Steppenwaelder »

Supabock hat geschrieben:Alleine dieser Steinwallen-LP von EU IV ist so spannend, dass ich sehr kurz davor bin, dass Spiel zum Vollpreis zu kaufen (was man ja heutzutage eigentlich kaum noch macht, besonders nicht x Monate nach Release)
Ist gerade bei Steam im Deal, wenn du dich beeilst kriegst du es noch. :mrgreen:

@Wulgaru

Vor allem wenn man "Historisch" anhat, denn da kriegen die großen 8 Nationen fette Boni... Wenn man drin ist, würde ich das aber immer abstellen, damit das Spiel abwechslungsreicher wird.

Gute Nation zum Einstieg ist auch Portugal, weil man sich außer mit Kolonisation die ziemlich einfach zu Begreifen ist, sich erstmal mit kaum was herumschlagen muss - man hat ja keine Feinde in der Nähe außer Algerien.
Benutzeravatar
Supabock-
Beiträge: 5299
Registriert: 11.02.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Supabock- »

Alter, das passt ja wie die Faust aufs Auge!!!

Lohnt sich die Extreme Edition im Gegensatz zur Standard?
boom

Benutzeravatar
Steppenwaelder
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 23483
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Steppenwaelder »

Hm, was is da denn drin? Also einen wichtigen DLC gibt's, das ist der Conquest of Paradise DLC, aber selbst den braucht man ned wenn man keine amerikanischen Völker oder Kolonialstaaten spielen möchte. Die restlichen aktuellen DLCs finde ich relativ unnötig, wobei ich sie nicht besitze, außer den Songs of the New World(mal für verkaufte CS Waffen gekauft^^), ist ganz nett etwas mehr Abwechslung in der Musik zu haben^^ Aber die meisten DLCs sind ja so Skins für Einheiten, braucht man imho ned, vor allem weils auch Mods dafür gibt.
Benutzeravatar
Supabock-
Beiträge: 5299
Registriert: 11.02.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Supabock- »

Inhalte Extreme Edition:
"Star and Crescent- DLC":
70 neue muslimische Event-Bilder, sowie einige neue Ereignisse für die muslimischen Nationen.

"Horsemen of the Cresecent Unit Pack":
12 einzigartige Kavallerie-Modelle für die Osmanen, Mamelucken und Perser.

"Conquest of Constantinople Musik Pack":
Drei Titel mit 10 Minunten zusätzlicher Musik, meisterhaft komponiert von Andreas Waldetoft.

klingt nicht so notwendig...

Ich sehe, die Community-Mod DeutschKorrektur lässt sich über steamWorkshop einspielen, gut.
boom

Benutzeravatar
Steppenwaelder
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 23483
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Steppenwaelder »

den deutschkorrektur mod hab ich auch drauf, macht es einfacher am Anfang, den ganzen Text in der Muttersprache zu lesen als auf Englisch - zumindest für mich^^ irgendwann kann man die dinger ab eh auswendig

Einen Mod empfehl ich dir aber auf jeden Fall wenn du mit HD Auflösung spielst und keinen Mini Bildschirm hast.

http://steamcommunity.com/sharedfiles/f ... =170730282

Damit wird das Interface größere und man muss sich im Diplomatie Fenster nicht nen Ast abscrollen...
Benutzeravatar
Supabock-
Beiträge: 5299
Registriert: 11.02.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Supabock- »

Hm, läuft EUIV im "BigPictureMode" am TV?
boom

Benutzeravatar
Steppenwaelder
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 23483
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Steppenwaelder »

Also mit Controller kann man es nicht spielen, aber afaik kann man doch jedes Spiel im BPM spielen, aber halt mit Maus und Tasta^^

/e: Ich probiers mal aus...
Benutzeravatar
Supabock-
Beiträge: 5299
Registriert: 11.02.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Supabock- »

ja, klar mit M/T... würde mich freuen über Ergebnisse des Ausprobierens.
boom

Benutzeravatar
Steppenwaelder
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 23483
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Steppenwaelder »

ja also ausprobiert, man kanns über BPM spielen, aber natürlich nicht mit controller... ist ingame eigentlich genau das gleiche wie normal gestartet
Benutzeravatar
Supabock-
Beiträge: 5299
Registriert: 11.02.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Supabock- »

das klingt gut. Allerdings ist mir jetzt erst in den Sinn gekommen, dass das Spiel meinen Rechner vvlt. ans Limit bringt.
Genauer die Grafikkarte in meinem Laptop, der i7 und die 8GB Ram sollten da locker mit klarkommen.
Bin gespannt...
boom

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28271
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Wulgaru »

Mein alter hatte jedenfalls nen Instant-Freeze als ich die Demo vor nem knappem Jahr ausprobiert habe. :D
Benutzeravatar
Supabock-
Beiträge: 5299
Registriert: 11.02.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Supabock- »

Hm, check ich wohl mal lieber erst mit der demo
boom

Benutzeravatar
Supabock-
Beiträge: 5299
Registriert: 11.02.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Supabock- »

Doppelpost :Applaus:

Demo lief problemlos auf höchster am Laptop möglicher Auflösung (1366x768), kein Geruckel etc.
Daher Spiel gekauft und runtergeladen. Hoffe, ich komme dazu, es heute mal auszuprobieren.

Welche Nationen eignen sich denn für einen Einstieg? Am liebsten wäre mir ja was nicht so großes gleich zu Anfang...

Und: Detailfrage: Der Steinwallen hat ja zwischen drin das Problem, dass sein Staatsoberhaupt ne Gurke ist. Gibt es Möglichkeiten, einen Tod/ eine Ablösung des Herrschers zu betreiben? Abgesehen von der Variante, ihn im Krieg an der Spitze eines einzelnen Regiments in die Schlacht zu schicken und zu hoffe, dass es aufgerieben wird, sofern dass überhaupt so funktionieren würde und ja durchaus auch noch andere negative Konsequenzen hat.

Und: Warum nutzt der Steinwallen nie seine Missionare? Bringt das nichts/zu teuer/zu aggressiv?
boom

Benutzeravatar
Steppenwaelder
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 23483
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Europa Universalis IV

Beitrag von Steppenwaelder »

Nationen fürn Anfang: Ich verstehe, dass du keine großen Nationen am Anfang willst, aber durch die recht indirekte Reichsführung des Spiels ist das eigentlich relativ egal, eigentlich eignen sich größere Nationen besser zum Beginn als kleine weil man mit allen Elementen des Spiels konfrontiert wird und stärker als die meisten anderen ist. Frankreich ist meistens so die beste Nation im Spiel, die kannsde ruhig mal anschauen. Wenn du als kleines Reich am Anfang scheiße baust, bist du praktisch sofort Game Over, mit Frankreich dagegen kannsde dir viel erlauben.^^
Wenn du Krieg erstmal drausen haben willst, dann nimm Portugal, da musste dich fürs erste fast nur um Kolonisierung kümmern und dich mit kastilien gut stellen. Algerien is da erstmal dein einziger Gegner, wobei ne Expansion in Afrika recht unattraktiv ist - hohe Kosten Religion, Kultur und Kernprovinz umzugestalten aber man kriegt kaum was raus, es sei denn die Provinz hat Gold, dann ist sie nämlich sehr wertvoll.
Kastilien, Portugal, Frankreich wären so die größeren Nationen die ich fürn Einstieg empfehlen würde. Falls du etwas kleineres nehmen möchtest, kann ich Brandenburg empfehlen, die sind sehr gut und haben extrem viel Potential durch die Preußischen Ideen, durch die Möglichkeit zur Ausdehnung im Osten und man hat halt in nächster Nähe kaum echte Gegner. Bei der Expansion innerhalb des HRE musst du aber vorsichtig sein, wenn du da so einfach einmarschierst und Provinzen annektierst bringst du sehr schnell den Kaiser gegen dich auf und alle andere Reichstaaten^^
Aber nimmt am Anfang auf jeden Fall was aus Europa, da ist das Spiel am spannendsten.

Auf die Staatsoberhäuper kann man relativ wenig Einfluss nehmen. Durch Revolutionen bekommst du neue und mit Staatsehen erhöhst du die Chance dass du Thronfolger bekommst(aber nicht welche). Wenn du vor Spielstart "Historisch" angeschalten hast, bekommen Nationen wie Frankreich, England, Spanien, Russland und Österreich viele Boni und anter anderem auch bessere Herrscher als die anderen, was dafür sorgt, dass der Spielverlauf einigermaßen historisch korrekt abläuft. Aber gegen schwache Staatsoberhäuper kannsde erstmal recht wenig machen, du kannst es ausgleichen indem du mehr Geld für Berater ausgibst, die geben nämlich auch die extrem wichtigen 3 Punkte.

Und warum der keine Missionare bennutzt weiß ich nicht, hab ich nicht gesehen. Grundsätzlich ist es fast immer sinnvoll, wenn es möglich ist. Kann ja gut sein dass gerade Reformation war, da bekommen nämlich alle protestantischen Provinzen nen fetten "Religiösen Eifer" Malus, wodurch es unmöglich ist die Provinz zu missionieren, zumindest fürs Erste.^^
Antworten