Videospiel-Diskussions-Thread

Hier gehört alles rein, was nichts mit dem Thema Spiele zu tun hat.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
History Eraser
LVL 2
81/99
79%
Beiträge: 560
Registriert: 12.07.2017 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von History Eraser »

Boar wirklich? Dachte, das gibt es nur digital!

Also:

- die Prügelein fühlen sich besser an und sind auf dem ersten Blick komplexer (neue Attacken mit Levelaufstieg)
- die Präsentation hat bedeutend mehr Charm
- was ne Story, lol, zwei Klassenkameradinnen wollen ihre entführten Boyfriend's retten und müssen sich erstmal aus der Schule raus"schleichen" aka allen aufs Maul geben, die sie daran hindern wollen
-die Tunes knallen auch bei Streets of Rage, aber auch hier muss ich den Soundtrack erwähnen
- Dialoge klickt man nicht mit einem "ok" sondern mit einem "ok cool" weg

Wenn ich gerade so drüber nachdenke, ist River City Girls das wohl beste Game aller Zeiten.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4099
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Khorneblume »

Nicht wirklich... Limited Run oder japanische Version... was ich gesehen habe war DC Super Hero Girls... ist doch fast das selbe... :ugly:

Hmm, jetzt bin ich doch neugierig. Werde es mir mal anschauen. Vermutlich dann eben digital. (muss ja nicht alles als Box haben)
Vielen Dank für den Tipp!
Benutzeravatar
History Eraser
LVL 2
81/99
79%
Beiträge: 560
Registriert: 12.07.2017 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von History Eraser »

Jo bitteschön!

Das ist eigentlich das geilste am Gamepass. Bei 4players landet ja öfter Mal ein kleiner Titel auf der Main, den ich interessant finde. Wirklich gekauft habe ich die dann aber sehr selten, meistens war dann wieder mehr Zeug auf Halde oder irgendwas im Plus-Angebot, was Zeit verschlungen hat.

In dem Fall lag es jetzt auch schon länger auf der Platte, aber da ich jetzt noch nen zweiten Controller habe, hat sich das quasi aufgezwungen. Streets of Rage 4 habe ich Mal mit nem Freund übers Netz angefangen, aber das lief eher so meh. Viele Ruckler und Minifreezes.
Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
38/99
31%
Beiträge: 9585
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Hokurn »

cM0 hat geschrieben: 05.04.2021 15:27 und hatte generell viel weniger Zeit zum Spielen, als jetzt. Im Endeffekt habe ich sicher einige Titel verpasst.
An sich hatte ich zu der PS3 Zeit recht viel Zeit zum daddeln aber im Vergleich zu den aktuellen Umständen natürlich weniger. Ich bin aber auch erst 2010 mit der PS3 eingestiegen.
cM0 hat geschrieben: 05.04.2021 15:27 Shooter habe ich damals trotzdem noch mehr gespielt als heute (gefühlt gab es da auch mehr, auf den SP bezogen) und dort wahrscheinlich keinen guten Titel verpasst. Aber alles aus dem Shootergenre, das keinen Coop hatte und für PC erschienen ist, habe ich damals am PC gespielt.
Jedenfalls hätte ich die Killzone Teile der PS3 ohne Coop vermutlich nie durchgespielt. Wie gesagt, schlecht sind die Spiele nicht, aber die Auswahl war groß und meine Zeit begrenzter als heute. Sowas wie die Resistance Reihe im Coop oder Army of Two hat mir damals einfach besser gefallen. Dazu dann noch die von dir genannten Spiele, wie Max Payne 3 (ohne Coop natürlich :) ) oder Bad Company. Heute gibt es leider von all diesen Reihen nichts Neues mehr und mein damaliger Cooppartner spielt gar nicht mehr. Damals war Coop echt ein Kaufargument für mich, heute finde ich kaum noch jemand aus meinem Freundeskreis der mitspielen möchte, aber Titel mit Coopfokus sind auch stark zurückgegangen.
Von Killzone 3 ist irgendwie auch nicht so viel hängengeblieben. Ich weiß, dass ich es damals ok bis gut fand, aber es hat mich nicht richtig begeistert können.
Ich spiele tatsächlich seit 2,3 Jahren viel mehr MP/Coop. Das war früher immer mal nen Abend mit nem Kollegen aber nichts regelmäßiges. Ne Kurze Phase mit Battlefield... Was Shooter angeht bin ich auf jeden Fall zur PS3 bedeutend aktiver gewesen. COD, Battlefield, Unreal Tournament, Bioshock Infinite, Max Payne 3...
Scorplian hat geschrieben: 05.04.2021 17:32 Mir hat das auch lange Zeit widersprochen. Speziell dieser Part mit Essen, Trinken und dass man gebautes einfach verlieren kann, war richtig abturnend für mich.

Nun gefiel mir aber der restliche Aufbau (keine Cutscenes, komplett freie Erkundung, etc.). "Geholfen" hat dabei, dass ich mit "seichteren" Survival Games angefangen hab. Also welche die einen der "Störfaktoren" nicht aufweisen.

Das war dann eben Astroneer, denn da gibt es keine Nahrung, nur Sauerstoff.
Auch Dont Starve hat da irgendwie funktioniert, einfach weil es mehr so nach "Überlebe so lange es geht und fang dann wieder vom vorne an" erschien.

Ich kanns auch gar net beschreiben... Sowas wie Stardew Valley mit eigenem Tempo und ähnlichen Strukturen geht dann ja wieder bei mir...
Aber ich habs ja mit dem Stealth Genre genauso. The Last of Us feier ich ab und in Batman/Metal Gear Solid/Hitman komm ich net rein.
Miep_Miep hat geschrieben: 06.04.2021 08:33 Also, das Ding bei Dragons Dogma ist, dass du deine Attritube wie Stärke oder LP nicht selbst aufwertest, sondern jede Klasse bestimmte Werte pro Levelaufstieg erhält. So bekommt ein Assassine bspw pro Level die höchsten Punkte in Stärke, dafür aber ziemlich wenig in Verteidigung. Leider kann man die Attributspunkte auch nicht zurücksetzen. Ich hab nen kleinen Leitfaden entdeckt : https://www.gamerguides.com/dragons-dog ... ted-builds

Du kannst natürlich jederzeit wechseln, solltest aber ungefähr wissen, wohin du mit deinem Charakter möchtest, damit du das beste Potential rausholst. (Gilt natürlich auch für den Vasallen)
Vielen Dank für die Antwort. ;)
Ui iwie ist davon keiner meiner bisherigen Ansätze beschrieben... ;D
Hab gestern nochmal geschaut welche passiven Fähigkeiten in den einzelnen Klassen erspielbar sind . Die sollen ja für alle auswählbar sein. Ich fahr da jetzt wohl nen Mittelweg. Ich spiele nach dem Krieger den Kämpfer auf Maxlevel und switche dann für die allgemeinen Fähigkeiten noch zum Streicher und dem Assassinen. Vllt noch nen kurzen Ausflug zum Waldläufer wegen der Ausdauer. Bzw. zähl ich einmal zusammen was ich alles haben will und wie viele Slots ich zur Verfügung habe. Die Magierklassen und damit die magische Abwehr ignoriere ich und bevorzuge dann lieber die Punkte der Klasse bei der ich am Ende lande. So hätte ich zumindest in der Endauswahl den Assassinen und den Krieger für mich zur Auswahl ohne wirklich schlecht geskillt zu sein aber Erzmagier, Magischer Ritter, Waldläufer und Magischer Bogenschütze gehen an mir vorbei. Mir macht der Nahkampf mehr Spaß, weil ich mit dem Streicher beim letzten Versuch bedeutend schlechter klar kam. Insofern schließt sich für mich Waldläufer, Erzmagier, Magier, Streicher, Magischer Bogenschütze sowieso aus.
Ich lande dann also iwo beim Krieger oder Assassinen und hab den Magischen Krieger halt nicht ausprobiert, weil ich dann den Magier wieder mit skillen müsste für ein gutes Ergebnis.
Das klingt für mich soweit ganz vernünftig.
Naja ich schau mir heut Abend mal ein Video an und werfe dann vllt doch alles für den Magischen Krieger um... ;D

Wo wechsel ich eigentlich die Klasse des Vasallen? Die wär jetzt dran und ich hab das zumindest in der Herberge bisher nicht wahrgenommen...
Halueth hat geschrieben: 06.04.2021 09:13 Hallo in die Runde, hoffe alle sind gut über Ostern gekommen und haben ein paar Eier gefunden :D

Ich habe vor Ostern angefangen nochmal Days Gone auf der PS5 zu spielen. Die 60 FPS sind schon richtig nice.
Leider musste ich über die Feiertage arbeiten und bin immer nur kurz zum Zocken gekommen, daher bin ich noch nicht wirklich weit, fürchte ich.
Ich werds nun durch PS+ installieren aber ich fang es lieber nicht an bevor ich Dragons Dogma abgeschlossen habe...

Ich wünsche ebenfalls Frohe Oster gehabt zu haben...
Halueth hat geschrieben: 06.04.2021 09:13 Hinzu kommt noch ein weiteres "Problem": angestachelt durch den bevorstehenden Release von Nier Replicant hatte ich im Netz mal bisschen nach günstigen Angeboten für Nier Automata gesucht, da mir die 40 Euro im PSN Store einfach "zu viel" sind und habe dann bei Amazon ein Angebot zum halben Preis für die Game of the Yorha Edition gefunden und gleich bestellt. Jetzt soll das Morgen schon kommen und bis dahin schaff ich es nicht mal ansatzweise durch Days Gone...Wird wohl wieder eine Zwangspause für Days Gone so wie ich mich kenne...

Bin gespannt auf Nier Automata. Das Ursprüngliche Nier hat mir sehr gut gefallen und Automata wollte ich eig schon zum Release holen, kann mich auch gar nicht so recht erinnern, warum ichs nicht gemacht hab. Jetzt 2 Jahre später ist selbst die Erinnerung an die Demo größtenteils verblasst und da ich mir bis auf paar Trailer auch kaum Gameplay angeschaut hab, geh ich da komplett unbedarft rein. Klar paar Infos kennt man schon, aber das sind nur so kleine Fetzen. Bin jedenfalls gespannt.
Na theoretisch kannst du das Nier Remake und dann Nier Automata durchziehen. Je nachdem wie viel Zeit man sich lassen möchte kann man Nier Automata aber recht schnell spielen. Die Stundenzahl hab ich grad nicht in Erinnerung aber ich hab für Durchgang 1 glaub ich 11h gebraucht und für den zweiten nur noch 7-8... Die danach sind theoretisch nochmal kürzer. Hab mich aber auch nicht so sehr mit Nebenquests aufgehalten, weil mich ab Mitte Durchgang 1 die Hauptquests ziemlich interessiert hat. Also Startpunkt war dann am Freitag mit Mitte Durchgang 1 und Fertig war ich mit dem Ende E am Sonntag kurz vor 0Uhr. :lol: :lol:
Ich hatte aber auch Zeit und hab das in gefühlt drei Spielsessions gespielt... ;D
Ich bin ja eigentlich davon ausgegangen, dass wenn ich Nier Automata ein dreiviertel Jahr liegen lasse und nicht zu Ende spiele mir Nier Replicant sparen kann. Nun ist das aber doch iwie ein wichtiger Titel für dieses Jahr geworden. Nicht sofort, weil da noch mind. zwei Titel auf meiner Playsi sind aber iwann fürn guten Preis.
Kant ist tot! hat geschrieben: 06.04.2021 09:14 Dragon's Dogma habe ich erst letztes Jahr auf der Switch nachgeholt. Fand ich etwas überschätzt. Also nicht falsch verstehen: Es hat einige echt coole Ideen und Systeme, vermutlich wird es deswegen auch so geschätzt. Aber es kam für mich nie so zusammen, dass es richtig gebockt hat. Für mich wirkt es wie ein ganz okayer erster Teil, auf den ein richtig guten Nachfolger folgen könnte, wenn man an den richtigen Stellschrauben dreht. Dementsprechend hätte ich auch grundlegend schon Interesse, wenn in der Hinsicht mal was passieren sollte.
Ich muss bisher sagen, dass man natürlich an der Grafik was drehen könnte und bestimmt kann man eine packendere Geschichte und Inszenierung für Teil 2 bringen aber so rein vom Gameplay überzeugt es mich bisher mehr als Witcher 3 z.B. . Zumindest wenn man vom zweiten DLC absieht aber da ich nicht sooo weit bin bei Dragons Dogma und mich da auch erst mit vier Bossen auseinander gesetzt habe kann das ja auch noch kommen.
Zuletzt geändert von Hokurn am 06.04.2021 17:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3741
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von cM0 »

Hokurn hat geschrieben: 06.04.2021 17:19 Ich spiele tatsächlich seit 2,3 Jahren viel mehr MP/Coop. Das war früher immer mal nen Abend mit nem Kollegen aber nichts regelmäßiges. Ne Kurze Phase mit Battlefield... Was Shooter angeht bin ich auf jeden Fall zur PS3 bedeutend aktiver gewesen. COD, Battlefield, Unreal Tournament, Bioshock Infinite, Max Payne 3...
Ich habe nie großartig Shooter im MP gespielt. Also klar, früher mal CS (vor 1.6), Unreal Tournament und das 1. CoD. Aber danach nur noch ziemlich wenig. Battlefield 1 habe ich 2017 für vielleicht 50 Stunden gespielt, was für mich schon viel ist. Ich bin einfach zu schlecht für Shooter im MP und habe unabhängig davon auch nicht mehr viel Spaß daran mich mit anderen zu messen :)

Anders sieht das bei Coop gegen die KI (oder andere Spieler) aus. Ein Payday 2 oder Hunt: Showdown machen mir richtig Spaß und die habe ich beide recht viel gespielt, genau wie Vermintide 2, auch wenn das kein reiner Shooter ist oder GTA 5 (nur heists mit einem eingespielten Team).

Aber früher, von PS2 bis Ende PS3 gab es sehr viele Shooter bei denen man die Story im (lokalen) Coop spielen konnte. Sowas gibt es heute abseits von Halo und Gears of War so gut wie gar nicht mehr, was ich sehr schade finde.

Generell spiele ich kaum noch Spiele im MP. Ein theoretisches Starcraft 3 würde ich sicher wieder online spielen, genau wie Diablo 4, falls es gut wird. Sonst reizt mich der SP und eine gute Story mittlerweile viel mehr. Aber neue Shooter, die mich reizen würden... Eher nicht. Back 4 Blood könnte was für mich werden und bei CoD schau ich auch gern mal in den MP Modus, habe nach einigen Stunden aber wieder genug.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?
Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 5839
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von myn4 »

"Früher" ging es bei mir zu 90% gefühlt nur drum sich online mit irgendwelchen Leuten oder Highscores zu messen, besonders in Guitar Hero ^^ Heute bin ich da schon ein wenig ruhiger, weil mich das ganze irgendwie inzw. negativ stresst ständig den Wettbewerb im Hinterkopf zu haben, das brauch ich Abends nicht mehr in dem Ausmaß.

Jedoch: Hunt: Showdown ist der Hammer, seit PS4 Release suchte ich es ständig mit meinen beiden Besten. Der aktuelle Event zum Boss hat die Spielerzahlen verdient in die Höhe getrieben, hoffe es hat nen langwierigen Effekt auf die community. Egal wie es da läuft, man sieht es ja auch bei bekannten Streamern, macht das Spiel einfach Spaß, man darf nur nicht zu salzig werden wenn mal ein Abend völlig in die Hose geht, dafür kommen auch Abende in denen man gefühlt jede Kugel trifft, hat die Zeit gezeigt. ^^

Sonst spiel ich im MP im VS. Modus eigentlich nur Puyo Puyo Tetris (1&2) und warte sehnlichst auf das Tetris Effect Update mit Multiplayer für die PS.
Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1777
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Kant ist tot! »

Hokurn hat geschrieben: 06.04.2021 17:19 Ich muss bisher sagen, dass man natürlich an der Grafik was drehen könnte und bestimmt kann man eine packendere Geschichte und Inszenierung für Teil 2 bringen aber so rein vom Gameplay überzeugt es mich bisher mehr als Witcher 3 z.B. . Zumindest wenn man vom zweiten DLC absieht aber da ich nicht sooo weit bin bei Dragons Dogma und mich da auch erst mit vier Bossen auseinander gesetzt habe kann das ja auch noch kommen.
Das ist ja auch nicht schwer... :mrgreen:

Das Gameplay ging schon klar. Ich glaube mich haben eher andere kleine Sachen gestört, aber das habe ich wohl schon alles verdrängt. Das Questsystem war glaube etwas weird, so dass sich leicht Sachen verpassen ließen. Aber so was kann ja auch interessant sein. Was mich persönlich immer stört, ist das begrenzte unbegrenzte Inventar. Also du kannst unrealistisch viel tragen und hast dann aber trotzdem irgendwann eine Grenze drin und kannst dann nicht mehr laufen. Bei so was kriege ich immer den Hass. Nach jedem Quest immer erstmal wieder das Inventar aussortieren, das empfand ich als nervige Zeitverschwendung. Da mag ich es lieber unrealistisch und kann dafür einfach alles tragen was ich will.

Und ich hatte auf der Switch gespielt und das Vasallensystem hat da nicht wirklich funktioniert. Mein Vasall wurde über die komplette Spielzeit glaube nur einmal gerufen. Andererseits: Aus meinem direkten Umfeld haben auch noch 2 andere Dragon's Dogma gespielt und die fanden es im Gegensatz zu mir total klasse. Und ich fand es ja auch nicht mies oder so, hatte eine 7 gegeben.
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
47/99
41%
Beiträge: 6818
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Scorplian »

Hokurn hat geschrieben: 06.04.2021 17:19 Ich kanns auch gar net beschreiben... Sowas wie Stardew Valley mit eigenem Tempo und ähnlichen Strukturen geht dann ja wieder bei mir...
Aber ich habs ja mit dem Stealth Genre genauso. The Last of Us feier ich ab und in Batman/Metal Gear Solid/Hitman komm ich net rein.
Ach da spielen so viele Faktoren eine Rolle, die alle ineinander zusammenspielen, dass man es eben nicht immer genau erklären kann, warum/wieso/weshalb einem ein Spiel zusagt oder nicht. Auch wenn es Spaß macht es analysieren :)

Das gilt vor allem bei diesem Mythos den man oft von vielen liest, ihnen wäre nur das Gameplay wichtig :roll:
Ich bin mir sehr sicher, dass fast jeder "Wohlfühlzonen" im Bereich Artstyle und ähnlichem hat x)


Bzgl. deinem Stealth Bsp.:
Ich kann Stealth ja auch gar nicht leiden... außer in Oddworld und Little Nightmares. Da passt mir einfach die Stimmung viel besser drauf.
Stealth in Kombination mit Action ging mir bisher noch bei jedem Game auf den Keks. Egal ob Batman, Spider-Man, The Last of Us oder vor allem Metal Gear Solid.
Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
38/99
31%
Beiträge: 9585
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Hokurn »

Ich hab euch allen geantwortet aber iwie hat's die Nachricht nicht ins Forum geschafft...
Ich versuch's morgen oder die Tage nochmal. ;)
Benutzeravatar
Miep_Miep
Beiträge: 4331
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Miep_Miep »

Hokurn hat geschrieben: 06.04.2021 17:19 Vielen Dank für die Antwort. ;)
Ui iwie ist davon keiner meiner bisherigen Ansätze beschrieben... ;D
Hab gestern nochmal geschaut welche passiven Fähigkeiten in den einzelnen Klassen erspielbar sind . Die sollen ja für alle auswählbar sein. Ich fahr da jetzt wohl nen Mittelweg. Ich spiele nach dem Krieger den Kämpfer auf Maxlevel und switche dann für die allgemeinen Fähigkeiten noch zum Streicher und dem Assassinen. Vllt noch nen kurzen Ausflug zum Waldläufer wegen der Ausdauer. Bzw. zähl ich einmal zusammen was ich alles haben will und wie viele Slots ich zur Verfügung habe. Die Magierklassen und damit die magische Abwehr ignoriere ich und bevorzuge dann lieber die Punkte der Klasse bei der ich am Ende lande. So hätte ich zumindest in der Endauswahl den Assassinen und den Krieger für mich zur Auswahl ohne wirklich schlecht geskillt zu sein aber Erzmagier, Magischer Ritter, Waldläufer und Magischer Bogenschütze gehen an mir vorbei. Mir macht der Nahkampf mehr Spaß, weil ich mit dem Streicher beim letzten Versuch bedeutend schlechter klar kam. Insofern schließt sich für mich Waldläufer, Erzmagier, Magier, Streicher, Magischer Bogenschütze sowieso aus.
Ich lande dann also iwo beim Krieger oder Assassinen und hab den Magischen Krieger halt nicht ausprobiert, weil ich dann den Magier wieder mit skillen müsste für ein gutes Ergebnis.
Das klingt für mich soweit ganz vernünftig.
Naja ich schau mir heut Abend mal ein Video an und werfe dann vllt doch alles für den Magischen Krieger um... ;D

Wo wechsel ich eigentlich die Klasse des Vasallen? Die wär jetzt dran und ich hab das zumindest in der Herberge bisher nicht wahrgenommen...
Ich hab mich an viele Klassen versucht ... und bin immer wieder beim Magischen Bogenschützen gelandet :lol:

Die Klasse des Vasallen kann man eigentlich dort wechseln, wo man seine eigene Klasse auch wechselt. Bin mir aber nicht ganz sicher, ist auch schon paar Jahre her, seit ich es das letzte Mal gespielt habe.
War never changes
Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
38/99
31%
Beiträge: 9585
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Hokurn »

Miep_Miep hat geschrieben: 07.04.2021 16:51 Ich hab mich an viele Klassen versucht ... und bin immer wieder beim Magischen Bogenschützen gelandet :lol:

Die Klasse des Vasallen kann man eigentlich dort wechseln, wo man seine eigene Klasse auch wechselt. Bin mir aber nicht ganz sicher, ist auch schon paar Jahre her, seit ich es das letzte Mal gespielt habe.
Vllt. gehe ich da zu theoretisch ran... :lol: :lol:

Habs gestern gefunden. Hab immer nen bestimmten Menüpunkt gesucht aber man wechselt einfach mit R/L2 an jeder Stelle...
Benutzeravatar
mafuba
LVL 3
190/249
60%
Beiträge: 3436
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von mafuba »

Spiele seit Version 1.2 CP 2077 auf der Series X. Habe jetzt ca. 10 Stunden hinter mir. Kommt mir trotzdem vor, als ob ich komplett am Anfang bin :)

Erstmal zu den positiven Sachen: Es hat eine komplett Immersive Welt. Man taucht wirklich in die Cyberpunk Welt ein. Die Charaktere, die Musik (wurde wohl extra für das Spiel komponiert), Die Nachrichten, Werbung etc.... So eine Detaildichte hat man sonst nur bei Rockstar Titeln. Es ist der Hammer.

Autosteuerung klappt ganz gut. Gameplay funktioniert auch gut - habe mich auf Gewehre spezialisiert. Man hat sehr viel Loot, muss jedoch nicht alles looten und hat auch skills wie "auto-zerlegen" was einem beim Management hilf. Außerdem wird man nicht mit Eddies (interne Spielewährung) zubombadiert sondern muss auch mal ab und zu Geld verdienen.

Negativ:
Man wird von Quests zubombardiert - wortwörtlich. Von Anfang an ist die Karte mit 1000 Symbolen sichtbar die man abarbeiten kann und sobald man irgendwo hinfährt bekommt man gefühlt 5 Anrufe, die einem neue Aufträge erteilen. Ich fühle mich die ganze Zeit erschlagen von Neben-Quests.

Erfreulich ist, dass die Nebenquests bis jetzt immer interessante Nebenhandlungen und gute Belohnungen hatten. Johny Silverhand (Keanu Reeves) ist eine coole Socke und die Story ist bis jetzt sehr orginell - möchte wirklich wissen wie alles weitergeht :)

Bis jetzt geht Jörgs Wertung auf jeden Fall klar. Hatte nur einen kurzen Zwischensequenz Bug
Zuletzt geändert von mafuba am 07.04.2021 18:07, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
schockbock
LVL 3
192/249
61%
Beiträge: 3158
Registriert: 12.02.2012 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von schockbock »

Verfallen die uneingelösten HB-Choices eigentlich irgendwann?

Ich werd mal irgendwann, wenn ich den Schweinehund überwinden kann, eine Auflistung machen und die Games, die die überschaubare Zahl an Spielinteressierten in meinem Bekanntenkreis nicht haben will, hier reinstellen.

Wär ja Blödsinn, sich die Steam-Bibo mit NOCH mehr Krempelspielen, die ich eh nie spielen werde, vollzumüllen.

Aber vermutlich werd ich die Games auch hier kaum los, weil nach meiner Beobachtung eh jeder, der einen PC besitzt, auch Choice-Abonnent ist. Im Flohmarkt hatte mal jemand so ein Projekt versucht, aber der Thread ist glaub ich klanglos versandet.
Zuletzt geändert von schockbock am 07.04.2021 18:58, insgesamt 1-mal geändert.
Kainé21
Beiträge: 13
Registriert: 29.03.2021 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Kainé21 »

Hokurn hat geschrieben: 04.04.2021 20:11
Kainé21 hat geschrieben: 04.04.2021 19:57 Ich fand den Weg Richtung B am Schlimmsten. Bevor das Fahrt aufnimmt und die Wiederholungen von A weniger werden, vergeht ein bisschen Zeit, aber danach ballert das Spiel ja nur noch raus.
Echt?? Ist mein Lieblingspart 😂
Ich mag das Hackinggameplay am liebsten und für mich auch der beste spielbare Char im Game. Außerdem beantwortet der Part viele Fragen aus Run Nr. 1.
Im Vergleich zum ersten Durchgang sind Passagen mit nervigen Kämpfen auf iwie kürzer durch das Hacking. Was ich vorher als störend empfunden habe wie die Waldburg oder die Fabrik vergeht da wie im Flug…
Der C/D Run ist Storytechnisch natürlich heftig aber spielerisch find ich dieses besorge drei Schlüssel an drei Orten mit vielen Kämpfen nach dem schon extrem anstrengenden Anfang wo ich doch gut gestorben bin nicht mehr ganz so gut. Das fängt sich dann für mich wieder mit dem Part um Pascal und dann im eigentlichen Turm. Auch da viele Kämpfe aber da gehts in der Story auch Schlag auf Schlag.
An sich alles richtig, was du zu B sagst. Hacking macht Spaß, aber mir gefiel normales Kämpfen immer besser und ich finde den Charakter auch alles andere als sympathisch (vor allem, je weiter die Story voranschreitet, gut ist die Charakterentwicklung aber trotzdem). Ich hatte während A nichts als störend empfunden, einige der Wiederholungen während B aber dann umso mehr. Bessert sich dann aber im Laufe dessen. C/D/E fand ich dann nicht weniger gut als A (storytechnisch ist das alles dann natürlich nochmal super alles). Aber klar, wenn einem das Kämpfen etwas zu eintönig ist/wird, kann ich das schon nachvollziehen. Gestorben bin ich regulär glaub ich nur ein einziges Mal (hatte auf normal gespielt und fand es so insgesamt definitiv zu einfach)
Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3741
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von cM0 »

schockbock hat geschrieben: 07.04.2021 18:56 Verfallen die uneingelösten HB-Choices eigentlich irgendwann?

Ich werd mal irgendwann, wenn ich den Schweinehund überwinden kann, eine Auflistung machen und die Games, die die überschaubare Zahl an Spielinteressierten in meinem Bekanntenkreis nicht haben will, hier reinstellen.

Wär ja Blödsinn, sich die Steam-Bibo mit NOCH mehr Krempelspielen, die ich eh nie spielen werde, vollzumüllen.

Aber vermutlich werd ich die Games auch hier kaum los, weil nach meiner Beobachtung eh jeder, der einen PC besitzt, auch Choice-Abonnent ist. Im Flohmarkt hatte mal jemand so ein Projekt versucht, aber der Thread ist glaub ich klanglos versandet.
Ist auf jeden Fall eine nette Idee, ich habe auch noch zig Humble Keys über, auch wenn ich pro Jahr nur ca. 3 bis 4 Bundles mitnehme. Aber es gab vor einigen Monaten vermehrt Berichte, dass Humble Bundle Accounts gesperrt hat, wenn man Keys weitergegeben hat. Das heißt, du kannst nicht mehr auf deine uneingelösten Keys zugreifen und wenn du für Choice im Voraus bezahlt hast, kriegst du trotzdem keine neuen Keys, wobei das zumindest in der EU nicht legal ist. Bei Reddit gab es jede Menge Beiträge dazu und verschenken oder verkaufen wurde im Humble Subreddit deswegen untersagt. Leider weiß ich nicht wie sie das tracken, aber seitdem bin ich auch sehr vorsichtig, was die Weitergabe von Keys angeht. Wobei ich auch vorher nur eine Hand voll verschenkt habe, denn die Spiele, die ich nicht haben will, will zumindest in meinem Freundeskreis meistens auch niemand.
Um die Frage zu beantworten: Laut Humble Bundle soll man Keys immer innerhalb von einigen Monaten einlösen, weil sie danach ungültig werden könnten. Allerdings waren bei mir bisher auch sehr alte Keys noch gültig.
Zuletzt geändert von cM0 am 08.04.2021 02:07, insgesamt 1-mal geändert.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?
Antworten