Balan Wonderworld - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

ChrisJumper
Beiträge: 9486
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von ChrisJumper »

Psycake hat geschrieben: 06.04.2021 22:11 Das bedeutet, wenn euer Kostüm keine Sprungfunktion hat, könnt ihr nicht Springen! Ich wiederhole: Ihr könnt in einem Jump´n´Run nicht springen! Das wäre ja nicht einmal das Hauptproblem, wenn
a.) die Levels auf diese Limitierung ausgelegt würde und
b.) es nicht immer eine viel zu lange Animation gäbe, wann immer man sein Kostüm wechselt. Das Ding ist auf Kostümwechsel ausgelegt, das muss doch zackig gehen!
Wenn dir das Kostüm nicht gefällt kannst du es wechseln. Nach dem Video scheint es halt Kostüme zu geben die eben nicht springen können. Dafür etablieren sie dann aber eine ganz alternative Fortbewegung, wie die die Klebezunge des Chamälions. Denn es scheint gewollt das man sein Lieblingskostüm beibehält und durch spielt.

Ist gerade nur eine Vermutung. Aber das Spiel hat einen Wiederspielwert und verschiedene Charaktere fordern wohl halt das man auf andere Weise weiter spielen kann als die gewohnte. Das ist der Witz dabei! Und man muss dann natürlich suchen.

Hey weißt du warum das so lange lädt wenn man sein Kostüm wechselt? Die Levelkarte muss komplett neu geladen werden weil es einen anderen Verlauf gibt. Auf der PS5 fällt es halt nicht auf weil die das mit der SSD in Nullkommanix macht.

Aber hey, Hauptsache die Influencer und sozialen Netzwerke haben etwas zu beklagen anstatt sich auf ein Spiel ein zu lassen. Aber genau das ist in den Netzwerken ja immer so, die Bubble wird geteilt und die Aufregung, weil es die Zielgruppe länger bindet und beschäftigt und die Rate des Sharings erhöht.
Zuletzt geändert von ChrisJumper am 07.04.2021 21:44, insgesamt 1-mal geändert.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.
Psycake
LVL 3
118/249
12%
Beiträge: 57
Registriert: 06.12.2020 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von Psycake »

ChrisJumper hat geschrieben: 07.04.2021 21:41 Wenn dir das Kostüm nicht gefällt kannst du es wechseln. Nach dem Video scheint es halt Kostüme zu geben die eben nicht springen können.

ChrisJumper hat geschrieben: 07.04.2021 21:41 Ist gerade nur eine Vermutung.
"Nach dem Video... ist nur eine Vermutung..." hast du denn irgendwas von dem Spiel gespielt? Mal in die Demo geguckt? Irgendwas? Ich glaube, du brauchst ein bisschen was handfesteres, wenn du das Spiel verteidigen möchtest.
ChrisJumper hat geschrieben: 07.04.2021 21:41 Denn es scheint gewollt das man sein Lieblingskostüm beibehält und durch spielt.
Ähm, nö. Es ist gewollt, dass man sein Kostüm regelmäßig wechselt und sich an die Situationen anpasst. Ich meine, wenn du einmal getroffen wirst, verlierst du das Kostüm komplett, ähnlich den Power-Ups aus Mario. Wer hier versucht, mit einem einzigen Kostüm durchzukommen, stößt schnellan seine Grenzen.
ChrisJumper hat geschrieben: 07.04.2021 21:41 Hey weißt du warum das so lange lädt wenn man sein Kostüm wechselt? Die Levelkarte muss komplett neu geladen werden weil es einen anderen Verlauf gibt. Auf der PS5 fällt es halt nicht auf weil die das mit der SSD in Nullkommanix macht.
Wo hast du das denn her? Das Level ändert sich nicht, wenn man sein Kostüm wechselt. Das bleibt gleich! Wann hast du je Gameplay gesehen oder irgendwo darüber gelesen, dass sich das Level ändert? Bitte, sag es mir. Mit Quelle, Beweisvideo und allem. Denn wir haben offensichtlich komplett unterschiedliche Infos.
ChrisJumper hat geschrieben: 07.04.2021 21:41 Aber hey, Hauptsache die Influencer und sozialen Netzwerke haben etwas zu beklagen anstatt sich auf ein Spiel ein zu lassen. Aber genau das ist in den Netzwerken ja immer so, die Bubble wird geteilt und die Aufregung, weil es die Zielgruppe länger bindet und beschäftigt und die Rate des Sharings erhöht.
Schreibst du das gerade ernsthaft nach einem Kommentar, in dem du vage Vermutungen anstellst, falsche Infos wiedergibst und generell eine Unkenntnis über dieses Spiel zeigst? Verteidigst du das Spiel aus Prinzip? Hast du den 01. April verschlafen und willst dir noch ein Späßchen gönnen? Oder redest du vom falschen Spiel?
Von allen Reviews, die ich bislang las, ist das hier die positivste. So gut wie jeder Reviewer hat das Spiel in Grund und Boden gestampft. Das sind keine Influencer, die einfach ihre Meinung in die Welt schreien. Das ist Fachpresse, die das Spiel da zerreißt.
Du kannst das Spiel mögen, wenn du willst, viel Spaß damit, aber bitte... bitte, bitte wenn du ein Spiel verteidigst, dann mach dir doch wenigstens die Mühe, dich ein kleines bisschen damit auseinander zu setzen.

Ich bin zwar ganz anderer Meinung als PfeiltastenZocker und VaniKa, aber zumindest kann ich ihre Argumente nachvollziehen.
ChrisJumper
Beiträge: 9486
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von ChrisJumper »

Psycake, das ist bei mir wie beschrieben nur eine Vermutung. Ich hab es nicht gespielt. Auch die Demo nicht. Kann mir aber nicht vorstellen das so ein Schnitzer wie "Jump n Run" entwickeln und die haben vergessen die Sprungtaste zu belegen. Wahrscheinlich zutrifft. Oder halt weitere unausgereifte Kostüme in das Spiel integriert.

Es ist einfach wahrscheinlicher das etwas übersehen wurde oder in der Demo noch nicht vorhanden war was jetzt kritisiert wird.

Bezüglich des Levels. Natürlich sieht es gleich aus. Aber wenn du mit dem Chamäleon nur eine bestimmte alternative Route nehmen kannst. Wird das Spiel nicht davon ausgehen das du die "andere Route für andere Kostüme nimmst", weil das keinen Sinn macht. Sondern dich mit der Klebezunge nur über die entsprechende Stellen fortbewegst. Daher kommt es wenn du von dem Spring-Kostüm, in ein Chamäleon Kostüm wechselst, ein Großteil neu geladen werden muss weil die Route eben eine andere wäre.

Ist nur eine Theorie, welche auf den ganzen Kommentaren und dem Gameplaytrailer beruht.

Aber das ein Spiel entwickelt wird, was so grobe Lücken hat wie beschrieben, wäre nur wahrscheinlich wenn nach 1/3 der Entwicklung das ganze Team getauscht würde und die nicht wissen wie sie weiter machen sollen, weil es keinen Plan gäbe.

Dafür würde das Spiel dann aber auch keine 60 Prozent bei 4Players bekommen sondern maximal 20.

Ich schau es mir im Sale mal an. Denn ich denke das ist ein Spiel für 6 bis 14 jährige.

Alles Gute!

P.s.: Der unterschied zwischen diesem Forum und sozialen Medien, ist das die Inhalte für dich nicht personalisiert werden. Hier kann ich schreiben was ich will und du siehst es. In den sozialen Medien wird es evtl. nicht zugestellt oder auf Seite 287.
Zuletzt geändert von ChrisJumper am 08.04.2021 00:34, insgesamt 1-mal geändert.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.
Benutzeravatar
VaniKa
Beiträge: 585
Registriert: 12.11.2010 11:47
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von VaniKa »

Also man hat immer drei Kostüme aktiv, zwischen denen man per Tastendruck wechseln kann. Wenn man nicht völlig doof ist, wird man immer ein Kostüm haben, mit dem man springen kann. Generell sollte man die Kostüme so wählen, dass man möglichst viele Funktionen abdeckt und möglichst viele Bereiche eines Levels erschließen kann. Zur einfachen Fortbewegung benötigt man Springen auch nicht unbedingt. Da gibt es bei Bedarf immer Rampen und Umwege, die man nehmen kann. Das gehört alles zum Leveldesign und ist weder Fehler noch Unachtsamkeit seitens der Entwickler. Kostüme sind auch keine Skins, mit denen man dann immer rumlaufen will, sondern einfach Tools, um die Levels möglichst optimal zu bewältigen. In meinen Augen missverstehen viele das Spiel total.
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
47/99
41%
Beiträge: 6818
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von Scorplian »

Khorneblume hat geschrieben: 07.04.2021 16:34 Man liest ja schon häufiger das man Spiele nur beurteilen soll, wenn man sie komplett durchgespielt hat. Wir sind hier aber keine Spieletester die fachliche Wertungen vergeben. Wenn ich nach 10 Minuten Spielen oder einer Demo die Nase voll habe, weil es inhaltlich oder technisch für mich der größte Rotz ist, dann kann ich mir durchaus eine Meinung dazu bilden und sie äußern. Das ist auch der Sinn einer Demo.
Wäre auch schlimm wenn man Spiele nur noch beurteilen darf, wenn man diese komplett beendet hat. Ich nehme bei Spielen die ich abbreche auch kein Blatt vor den Mund, nur weil ich keinen Abspann gesehen habe.
...
Die Sache mit der "erforderlichen" Spielzeit im Spiel bzw. Demo finde ich äußerst interessant.
(Ich antworte bei dem Thema mal nur dir, sonst wird mir das zu chaotisch :Blauesauge: )

Generell bin ich wohl auch eher auf der Seite "die kurze Zeit reicht nicht aus", einfach weil ich finde dass es immer Level gitb die einen vielleicht auch richtig abstossen können, obwohl der Rest des Spiel super ist. Wenn die Demo dabei schlecht gewählt hat, ist das halt schlechtes Marketing und daher definitv selbstverschuldetes schlechtes Image der Entwickler für das Spiel.
Der ausschlagegebende Punkt hierbei ist aber das allgemeine sonstige Interesse am Spiel (vor dem ersten Eindruck). Sei es nun wegen Genre, Design oder sonst was.
Hierbei hab ich auch die ganz harte Meinung: Wenn einer schreibt "ich liebe 3D-Platformer und bemängele die Menge an guten heutzutage", dabei sich aber nicht nichtmal durch eine Demo durchspielt in diesem "mager vorhandenen Genre"... naja sorry, dann zweifle ich stark dessen "großes" Interesse am Genre am ¯\_(ツ)_/¯
Wenn man aber sowieso nur ein bisschen Interesse hatte, dann sehe ich kein Problem an diesen "5-10 Minuten Trys", hab ich auch schon häufiger gehabt.
(nicht auf dich bezogen! ich kenne ja in etwa deine Main Genre. War mehr so allgemein betrachtet)

Btw, bzgl. der Gegenreaktionen zur Kritik:
Da gewisse Kritiken mit Schlagworten wie "Schrott-Game" daher fallen, brauchen sich diese Personen nicht über entsprechende Gegenkommentare zu wundern. Ich denke es gäbe viel weniger Streitereien, wenn keiner so impulsiv schreiben würden (speziell bei negativer Meinung).


Die harte Kritik an Balan finde ich als solches etwas übertrieben, weil (wie so oft) das Bashing der (durchaus berechtigten) Kritikpunkte die kleinen interessanten Plus-Punkte des Spiels total untergehen lassen.
Beispielweise dass das Spiel mit 2 Spielern funktioniert. Das gibt es garnicht häufig in dem Genre. Spontan fallen mir da neben Mario 3D World nur Skylanders, A Hat in Time (durch DLC) und Woodle Tree 2 ein.


ChrisJumper hat geschrieben: 08.04.2021 00:33 Bezüglich des Levels. Natürlich sieht es gleich aus. Aber wenn du mit dem Chamäleon nur eine bestimmte alternative Route nehmen kannst. Wird das Spiel nicht davon ausgehen das du die "andere Route für andere Kostüme nimmst", weil das keinen Sinn macht. Sondern dich mit der Klebezunge nur über die entsprechende Stellen fortbewegst. Daher kommt es wenn du von dem Spring-Kostüm, in ein Chamäleon Kostüm wechselst, ein Großteil neu geladen werden muss weil die Route eben eine andere wäre.

Ist nur eine Theorie, welche auf den ganzen Kommentaren und dem Gameplaytrailer beruht.
Ich denke nicht, dass das Sinn macht mit dem Level neu Laden. Technisch gesehen gibt dir das Spiel nicht vor, dass du wirklich nur mit einem Kostüm bestimmte Wege entlang kannst. Dazu basiert einfach vieles nur rein auf Springen. Nicht dass ich das in der Demo getestet hätte, aber mir erschien in dem einen Level, als wenn man von Oben einfach wieder runter auf die vorherige Ebene Springen könnte, zumindest hat man die gesehen.

Ich glaube das ist nur dieses typische Phänomen: Die wollten die Verwandlungen hübsch aussehn lassen und haben dabei komplett den Spielfluss außer acht gelassen. Selbiges mit diesen seltsamen QTE mit Balan.
Zuletzt geändert von Scorplian am 08.04.2021 03:54, insgesamt 2-mal geändert.
Psycake
LVL 3
118/249
12%
Beiträge: 57
Registriert: 06.12.2020 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von Psycake »

ChrisJumper hat geschrieben: 08.04.2021 00:33 Psycake, das ist bei mir wie beschrieben nur eine Vermutung. Ich hab es nicht gespielt. Auch die Demo nicht. Kann mir aber nicht vorstellen das so ein Schnitzer wie "Jump n Run" entwickeln und die haben vergessen die Sprungtaste zu belegen. Wahrscheinlich zutrifft. Oder halt weitere unausgereifte Kostüme in das Spiel integriert.

Es ist einfach wahrscheinlicher das etwas übersehen wurde oder in der Demo noch nicht vorhanden war was jetzt kritisiert wird.

Bezüglich des Levels. Natürlich sieht es gleich aus. Aber wenn du mit dem Chamäleon nur eine bestimmte alternative Route nehmen kannst. Wird das Spiel nicht davon ausgehen das du die "andere Route für andere Kostüme nimmst", weil das keinen Sinn macht. Sondern dich mit der Klebezunge nur über die entsprechende Stellen fortbewegst. Daher kommt es wenn du von dem Spring-Kostüm, in ein Chamäleon Kostüm wechselst, ein Großteil neu geladen werden muss weil die Route eben eine andere wäre.

Ist nur eine Theorie, welche auf den ganzen Kommentaren und dem Gameplaytrailer beruht.

Aber das ein Spiel entwickelt wird, was so grobe Lücken hat wie beschrieben, wäre nur wahrscheinlich wenn nach 1/3 der Entwicklung das ganze Team getauscht würde und die nicht wissen wie sie weiter machen sollen, weil es keinen Plan gäbe.

Dafür würde das Spiel dann aber auch keine 60 Prozent bei 4Players bekommen sondern maximal 20.

Ich schau es mir im Sale mal an. Denn ich denke das ist ein Spiel für 6 bis 14 jährige.

Alles Gute!
Erstmal tut mir leid, dass ich bei meinem Kommentar vielleicht sehr harsch war. Aber wenn du dich in dem Kommentar darüber beklagst, dass sich Influencer einfach über etwas aufregen und damit implizierst, dass sie keine Ahnung haben, du aber selbst eine Unkenntnis zeigst, dann ist das auch nicht ganz fair, daher musste ich darauf aufmerksam machen.

Das ist jetzt auch eine Antwort für VaniKa: Ich glaube schon, dass auch solche grobe Fehler in der Spieleentwicklung passieren können auch bei Veteranen der Spielelandschaft und Leidenschaftprojekten. Man nehme nur Mighty No. 9. Für viele ein Kickstarterdesaster! Dabei hat Keiji Inafune auch viel Erfahrung und ich glaube auch nicht, dass er ein mittelmäßiges Spiel entwickeln wollte. Aber trotzdem ist es für viele ein Kickstarterdesaster. Warum Balan Wonderworld so schlecht wegkommt? Tja, wer weiß? War das Team an und für sich unerfahren? War es zu sehr von der Pandemie betroffen und Square Enix wollte ihm nicht genug Zeit geben? Oder war das Team schlicht überfordert? Keine Ahnung. Ich meine, das wäre nicht das erste Spiel, dass SE in einem fragwürdigen Zustand heraus bringen würde, siehe Marvel´s Avengers. Also ja, es kann passieren, dass so einem Spiel selbst so grobe Schnitzer passieren können.
Und selbst, wenn es sich an ein jüngeres Publikum richtet: Das muss ja gar nichts heißen. Kirbyspiele sind auch für ein jüngeres Publikum. Und die kann ich als erwachsener Spieler genießen, also...
Scorplian hat geschrieben: 08.04.2021 03:49 Der ausschlagegebende Punkt hierbei ist aber das allgemeine sonstige Interesse am Spiel (vor dem ersten Eindruck). Sei es nun wegen Genre, Design oder sonst was.
Hierbei hab ich auch die ganz harte Meinung: Wenn einer schreibt "ich liebe 3D-Platformer und bemängele die Menge an guten heutzutage", dabei sich aber nicht nichtmal durch eine Demo durchspielt in diesem "mager vorhandenen Genre"... naja sorry, dann zweifle ich stark dessen "großes" Interesse am Genre am ¯\_(ツ)_/¯

Btw, bzgl. der Gegenreaktionen zur Kritik:
Da gewisse Kritiken mit Schlagworten wie "Schrott-Game" daher fallen, brauchen sich diese Personen nicht über entsprechende Gegenkommentare zu wundern. Ich denke es gäbe viel weniger Streitereien, wenn keiner so impulsiv schreiben würden (speziell bei negativer Meinung).
Okay, erst einmal weiß, da ich denke, du beziehst dich auf mich, weiß ich nach wie vor nicht, wie du auf 5-10 Minuten kommst. Ich hab die ersten beiden Level und den Boss gespielt, mehr als genug Zeit, um ein Spiel zu beurteilen. Und dabei ist es mir relativ egal, wie supertoll die anderen Level sind, wenn ich schon die Steuerung grauenhaft und die grundlegende Spielmechanik fragwürdig finde, dann ist mein Interesse weg.
Zumal die anderen Reviews bislang extrem negativ ausfielen im 30er bis 40er- Bereich (sind diese Reviews etwa auch sehr emotional)?
Mein Ersteindruck deckt sich mit diesen Reviews, deswegen schreibe ich mein harsches Urteil mit Selbstbewusstsein.

Und ich habe kein Problem mit Gegenkommentaren. Ich antworte darauf und diskutiere gern, das ist kein Problem.
Ja, meine Meinung ist impulsiv. Na, und? Darf sie ja auch sein. Ich meine, es gibt auch positive Impulsivität. Wenn ein Spiel, dass mir nicht gefällt, jemand als absolutes Meisterwerk feiert, soll ich mich dann auch angegriffen fühlen, weil hier eventuell die Subjektivität fehlt und er es schreibt, als wäre es objektiver Fakt? Ich mag The Last of Us Part II nicht. Ich mag Breath of the Wild nicht. Ich schreibe das auch gerne so. Aber ich bezeichne doch nicht die Fans dieser Spiele als verblendete Fanboys, die die Kritikpunkte nicht sehen!
Sag doch einfach deine Meinung. Sag "hey, mir gefällt das Spiel aus diesen und jenen Gründen". Wenn du aber unbedingt dazu schreiben willst, dass jene mit harschen Kommentaren keine Ahnung hätten und dem Spiel keine Chance geben wollen, dann ja, dann musst auch DU mit Gegenkommentaren rechnen.
Meine Meinung ist harsch, ja. Aber ich sehe explizit davon ab, dabei die Meinung anderer in Zweifel zu ziehen, außer, sie müssen unbedingt wie du so etwas dabei schreiben.
Also ja, ich finde das Spiel schlecht. Dank meiner Demoerfahrung und den internationalen Reviews stehe ich zu der Erfahrung und werde es so schreiben.
Du kannst deine Gegenmeinung schreiben und es so akzeptieren oder mich als unwissenden Hater abstempeln. Aber letzteres werde ich nicht so stehen lassen.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4099
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von Khorneblume »

Scorplian hat geschrieben: 08.04.2021 03:49 Generell bin ich wohl auch eher auf der Seite "die kurze Zeit reicht nicht aus", einfach weil ich finde dass es immer Level gitb die einen vielleicht auch richtig abstossen können, obwohl der Rest des Spiel super ist. Wenn die Demo dabei schlecht gewählt hat, ist das halt schlechtes Marketing und daher definitv selbstverschuldetes schlechtes Image der Entwickler für das Spiel.
Der ausschlagegebende Punkt hierbei ist aber das allgemeine sonstige Interesse am Spiel (vor dem ersten Eindruck). Sei es nun wegen Genre, Design oder sonst was.
Hierbei hab ich auch die ganz harte Meinung: Wenn einer schreibt "ich liebe 3D-Platformer und bemängele die Menge an guten heutzutage", dabei sich aber nicht nichtmal durch eine Demo durchspielt in diesem "mager vorhandenen Genre"... naja sorry, dann zweifle ich stark dessen "großes" Interesse am Genre am ¯\_(ツ)_/¯
Wenn man aber sowieso nur ein bisschen Interesse hatte, dann sehe ich kein Problem an diesen "5-10 Minuten Trys", hab ich auch schon häufiger gehabt.
(nicht auf dich bezogen! ich kenne ja in etwa deine Main Genre. War mehr so allgemein betrachtet)

Btw, bzgl. der Gegenreaktionen zur Kritik:
Da gewisse Kritiken mit Schlagworten wie "Schrott-Game" daher fallen, brauchen sich diese Personen nicht über entsprechende Gegenkommentare zu wundern. Ich denke es gäbe viel weniger Streitereien, wenn keiner so impulsiv schreiben würden (speziell bei negativer Meinung).

Die harte Kritik an Balan finde ich als solches etwas übertrieben, weil (wie so oft) das Bashing der (durchaus berechtigten) Kritikpunkte die kleinen interessanten Plus-Punkte des Spiels total untergehen lassen.
Beispielweise dass das Spiel mit 2 Spielern funktioniert. Das gibt es garnicht häufig in dem Genre. Spontan fallen mir da neben Mario 3D World nur Skylanders, A Hat in Time (durch DLC) und Woodle Tree 2 ein.
Wobei ich es schon etwas fragwürdig finde, Spiele durchzuspielen nur um Mitreden zu können. Wenn ich nun hingehen würde, jedes durchschnittliche oder "schlechte" Spiel zu kaufen, nur weil der 1. Eindruck unfair sein könnte, wem würde ich damit eigentlich was Gutes tun? Mir selber wohl am wenigsten, immerhin habe ich für mich schon nach der Demo festgestellt das mir dieses Spiel keinerlei Spaß macht. Also tue ich nur dem Hersteller einen Gefallen. Würden das alle machen, wäre das der Freischein für die Hersteller, sich noch weniger Mühe zu geben. Über dieses blinde Vertrauen haben wir uns bei Cyberpunk noch aufgeregt, und heuer muss man sich fast schon rechtfertigen ein durchschnittliches bis schlechtes Spiel nicht zu kaufen.. 8O

Zumal für 60€...

Verstehe die Aufregung leider überhaupt nicht. Hier wird echt so getan als wird dieses Spiel ungerecht behandelt. Das ist doch der pure Hohn. Die Switch Fassung läuft keinen Deut besser als die Demo. Sowas sollte man nicht kaufen. Für mich kann jeder natürlich selbst entscheiden ob ihm etwas genügt oder nicht. Die Mehrheit hat diesmal nicht gekauft und für einen Flop gesorgt. Vollkommen richtig so.
Zuletzt geändert von Khorneblume am 08.04.2021 08:23, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
47/99
41%
Beiträge: 6818
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von Scorplian »

Psycake hat geschrieben: 08.04.2021 05:58 Okay, erst einmal weiß, da ich denke, du beziehst dich auf mich, weiß ich nach wie vor nicht, wie du auf 5-10 Minuten kommst.
Nene, das war allgemein. Du bist nicht der einzige mit Schlagwörtern wie "Softwaremüll" oder "Schrottgame".

Die Zeitaussage kannste eigentlich auch ignorieren. Ich bin nochmal drüber geflogen und das kam von Katzenmagie, die aber eben Motion-Sickness bekam, was ich in dem Fall dann natürlich verstehen kann.

Psycake hat geschrieben: 08.04.2021 05:58 Und ich habe kein Problem mit Gegenkommentaren. Ich antworte darauf und diskutiere gern, das ist kein Problem.
Ja, meine Meinung ist impulsiv. Na, und? Darf sie ja auch sein. Ich meine, es gibt auch positive Impulsivität. Wenn ein Spiel, dass mir nicht gefällt, jemand als absolutes Meisterwerk feiert, soll ich mich dann auch angegriffen fühlen, weil hier eventuell die Subjektivität fehlt und er es schreibt, als wäre es objektiver Fakt?...
Naja... es ist halt eine provokative, fast schon streitsuchende, Art der Unterhaltung. Klar, wenn du mit den Gegenreaktionen kein Problem hast und eben genau diese "impulsive Unterhaltung" suchst. Tu dir keinen Zwang an. Wenn man das weiß, ist das ok. Beim ersten mal lesen ist es eben wie ein Schlag vor den Kopf.
(war aber übrigens auch wieder eher allgemein gehalten)

Bei positiven mag ich das übrigens auch nicht. Solche objektiv formulierten Lobpreisungen gehen mir auch auf den Keks. Aber dennoch ist das wiederrum nicht gaaaanz so wild wie die negativen Bemerkungen.
Denk einfach mal drüber nach, was würde dich mehr stören? Jemand sagt er wäre der "Beste Mensch der Welt"? oder jemand sagt du wärst der "Schlimmste Mensch der Welt"? (ist selbsverständlich nur ein Verständnisbeispiel)


Khorneblume hat geschrieben: 08.04.2021 07:51 Wobei ich es schon etwas fragwürdig finde, Spiele durchzuspielen nur um Mitreden zu können. Wenn ich nun hingehen würde, jedes durchschnittliche oder "schlechte" Spiel zu kaufen, nur weil der 1. Eindruck unfair sein könnte, wem würde ich damit eigentlich was Gutes tun? Mir selber wohl am wenigsten, immerhin habe ich für mich schon nach der Demo festgestellt das mir dieses Spiel keinerlei Spaß macht. Also tue ich nur dem Hersteller einen Gefallen. Würden das alle machen, wäre das der Freischein für die Hersteller, sich noch weniger Mühe zu geben. Über dieses blinde Vertrauen haben wir uns bei Cyberpunk noch aufgeregt, und heuer muss man sich fast schon rechtfertigen ein durchschnittliches bis schlechtes Spiel nicht zu kaufen.. 8O

Zumal für 60€...
Wait wait wait, ich hab ja nichts vom kompletten durchspielen gesagt ^^'
Auch nicht von wegen direkt bei Release, zum Vollpreis oder gar überhaupt kaufen. Mir geht es nur rein um diese radikale Verteufelung. Es ist einfach ein gewaltiger Unterschied wenn man sagt "das erste Level eines Spiels war schlecht, also interessiert es mich nicht" und "das erste Level eines Spiels war schlecht, also ist das Spiel absolut minderwertiger Schrott". Zweiteres ist durchaus unangenehm zu lesen, wenn man Gefallen an jeweiligem Spiel gefunden hat (trifft wie erwähnt ja nun nicht auf mich und Balan zu).

Sprich mir geht es nicht um Blindes Vertrauen. Das hab ich eindeutig auch nicht in das Spiel. Hatte ich nie, nichtmal beim Ankündigungs-Trailer. Ich versuche nur ein wenig den Leuten die Fackeln und Mistgabeln auszureden, mehr nicht :Blauesauge:

War außerdem auch nicht wirklich auf deine Kommentare bezogen. Ich dachte nur "Hmm, interessantes Thema eigentlich. da laber ich mal mit dem Khorne drüber" :D

Aber nochmal erwähnt. So richtig gefallen tut mir das Spiel eigentlich auch nicht. Als 3D Platformer Fan werde ich es mir aber dennoch irgendwann holen. Nur warte ich eben bis es auf 15€ oder so dropt, was ja vermutlich nicht lange dauern wird.

Khorneblume hat geschrieben: 08.04.2021 07:51 Verstehe die Aufregung leider überhaupt nicht. Hier wird echt so getan als wird dieses Spiel ungerecht behandelt. Das ist doch der pure Hohn. Die Switch Fassung läuft keinen Deut besser als die Demo. Sowas sollte man nicht kaufen. Für mich kann jeder natürlich selbst entscheiden ob ihm etwas genügt oder nicht. Die Mehrheit hat diesmal nicht gekauft und für einen Flop gesorgt. Vollkommen richtig so.
Ach mich triggern eigentlich nur die Übetreibungen und Schlagworte wie "Schrottgame".
Ich frag mich da nur, was sind dann Regina & Mac, Woodle Tree Adventures, Tiny Hands Adventures, Bubsy 3D, M&Ms Shellshocked und viele andere? :|
Zuletzt geändert von Scorplian am 08.04.2021 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4099
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von Khorneblume »

So viele Mistgabeln nehme ich gar nicht wahr. Die Aussage "Schrottgame" kam am Anfang von Katzenmagie. Selbst die hat das irgendwann aber relativiert und ich finde hier keine seitenlangen Hasstriaden gegen Balan Wonderworld. Es gab noch ein paar kritische Stimmen (auch von mir) aber das wars...

Das Spiel wird von der Mehrheit schlicht ignoriert.

Ich sehe das gerade wieder als die typische Mücke die zum Elefanten gemacht wurde. Es wurde auf vier Seiten Diskussion einmal oder zweimal als Schrott bezeichnet, und hier stellt man das dar als würden alle von Schrott reden. Hä? :ugly:
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
47/99
41%
Beiträge: 6818
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von Scorplian »

Najaaaa, auf Seite 1 sind drei Leute die das Spiel als Vollgurke, diletantisch entwickelt, Schrott und Müll bezeichnet haben. Bei 3 Seiten, wovon natürlich teils wieder Diskussionen dazwischen waren, reicht mir das durchaus aus um die Wortwahl bzw. den Ton zu kritiseren.

Ich hab auch nie von allen geredet, keine Ahnung woher du das hast :Kratz:
Formuliert hab ich das nur deshalb so, so von wegen allgemein, weil ich das nicht nur auf diese Balan Wonderland Situation beziehen wollte, sonder das generell nicht mag wenn so über ein Spiel geschrieben wird.
CHEF3000
LVL 2
51/99
46%
Beiträge: 383
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von CHEF3000 »

Scorplian hat geschrieben: 08.04.2021 10:56 Najaaaa, auf Seite 1 sind drei Leute die das Spiel als Vollgurke, diletantisch entwickelt, Schrott und Müll bezeichnet haben. Bei 3 Seiten, wovon natürlich teils wieder Diskussionen dazwischen waren, reicht mir das durchaus aus um die Wortwahl bzw. den Ton zu kritiseren.

Ich hab auch nie von allen geredet, keine Ahnung woher du das hast :Kratz:
Formuliert hab ich das nur deshalb so, so von wegen allgemein, weil ich das nicht nur auf diese Balan Wonderland Situation beziehen wollte, sonder das generell nicht mag wenn so über ein Spiel geschrieben wird.
Also ICH habe das Game als Vollgurke bezeichnet, korrekt. Ist jetzt bei nem Metascore von 40% denke auch nicht alt zu abwegig. Und bin auch der Meinung, dass hier viele Aspekte des Spiels dilettantisch entwickelt wurden. Das Ganze habe ich in einen längeren Kommentar zum Spiel gepackt und nicht in nem oneliner kontextlos rausgehauen.

So, was ist da jetzt Dein Problem hinsichtlich der verwendeten Begrifflichkeiten ? Sind wir jetzt heiliger als der Papst oder wie siehst Du die Diskussionskultur unter Gamern, stößt das bei Dir sauer auf ?. Vollgurke und dilettantisch entwicklet reicht bei Dir aus um abzuwinken nach dem Motto "ist ja nur unsachliches gehate" ?

Ob nun Flop oder Gurke, beides normale Begriffe die innerhalb der Branche auch von Fachmagazinen verwendet werden um ein richtig schlechtes Game zu betiteln und genau das ist Balan Wonderworld, gruselig schwach.

Allem voran "dilettantisch entwickelt" - was ist denn an der Aussage zu bemängeln ?
Zuletzt geändert von CHEF3000 am 08.04.2021 11:45, insgesamt 2-mal geändert.
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
47/99
41%
Beiträge: 6818
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von Scorplian »

Edit:
Ach egal, ich hab mich da mal wieder zu sehr reingesteigert.

Ich mag einfach keine objektiven Formulierungen, vor allem wenn (zumindest etwas) provokativ, und fertig.
Zuletzt geändert von Scorplian am 08.04.2021 12:55, insgesamt 2-mal geändert.
CHEF3000
LVL 2
51/99
46%
Beiträge: 383
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von CHEF3000 »

Scorplian hat geschrieben: 08.04.2021 12:34 Edit:
Ach egal, ich hab mich da mal wieder zu sehr reingesteigert.

Ich mag einfach keine objektiven Formulierungen, vor allem wenn (zumindest etwas) provokativ, und fertig.
'Ich verstehe was Du meinst, aber ich persönlich finds schon okay wenn mal auch mal deftiger wird in seiner Formulierung. Wir sind alle Gamer, da sagt man schon mal irgednwas ist "trash" oder "fail" oder "gurkig", gehört irgendwie auch dazu.

Mir gefällts eher weniger wenn wir uns alle immer zügeln und fein "objektiv" bleiben müssen, immer nur differenzieren und relativieren, dann kann ich mir auch tests reinpfeiffen. Finde wenn jemand ein Game scheisse findet und sagt es so auf den Punkt, geht das auch klar, wie gesagt, sollte im Rahmen bleiben.

Und provokativ ? Gerne, immer her damit, auch das gehört zu Diskussionkultur im Gaming, wir sollten uns nicht beleidigen aber das hat damit auch nix zu tun.
Zuletzt geändert von CHEF3000 am 08.04.2021 16:59, insgesamt 3-mal geändert.
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !
Psycake
LVL 3
118/249
12%
Beiträge: 57
Registriert: 06.12.2020 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von Psycake »

Scorplian hat geschrieben: 08.04.2021 12:34 Edit:
Ach egal, ich hab mich da mal wieder zu sehr reingesteigert.

Ich mag einfach keine objektiven Formulierungen, vor allem wenn (zumindest etwas) provokativ, und fertig.
Muss mich hier auch CHEF3000 anschließen. Auch ich finde es völlig okay, wenn man seine Meinung frei aus der Leber heraus sagt. Leider scheint es mir manchmal so, dass wenn man nicht "meiner Meinung nach" oder "ich finde, dass" dazu schreibt, man dies wohl direkt als objektiven Fakt hinstellt und keine andere Meinung akzeptiert.
"Subjectivity is implied" sagte Joseph Anderson mal in einem Video desselben Namens und dem stimme ich zu.

Finde es auch dementsprechend immer frustrierend, wenn Gegenkommentare dann schreiben "Der reitet doch nur auf der Hasswelle mit", "der hat keine Ahnung" und "Oh, diese Hater!" Dementsprechend harsch kann dann mein Kommentar auf so etwas sein (wobei ich mich wohl auch hinein gesteigert habe). Ich bin da vielleicht ebenso empfindlich wie du bei objektiven Formulierungen.
Ein Gegenkommentar der Marke "Sehe ich anders" oder "Stimme ich nicht zu" finde ich hingegen vollkommen okay. In dem Fall bin ich auch gerne für interessante Diskussionen zu haben.

Kann aber deine Seite gut verstehen und weiß, dass solche Formulierungen Objektivität implizieren können.
Sollten wir uns aber das nächste Mal uneins sein, habe ich durchaus nichts gegen eine entspanntere Diskussion. ^^
ChrisJumper
Beiträge: 9486
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Balan Wonderworld - Test

Beitrag von ChrisJumper »

Psycake hat geschrieben: 08.04.2021 05:58 Also ja, ich finde das Spiel schlecht. Dank meiner Demoerfahrung und den internationalen Reviews stehe ich zu der Erfahrung und werde es so schreiben.
Du kannst deine Gegenmeinung schreiben und es so akzeptieren oder mich als unwissenden Hater abstempeln. Aber letzteres werde ich nicht so stehen lassen.
Ist schon ok. Nicht jede Entwickler:innen erreicht ihr Maximum oder eine hinreichende Annäherung an die Vision.
Ich freue mich (meistens) einfach nur wenn Entwickler:inne den Mut haben etwas neues zu probieren. Ja mir erscheint die Immunabwehr der Spieler:innen oft einfach wie eine Überreaktion, wenn etwas nicht vertraut ist.

Es ist gut, wenn jemand auf die Nachteile dieses Spieles hinweist. Ich wollte nur dafür sensibilisieren wenn eine Vielzahl von Spieler:innen die Demo herunter geladen haben und sich über die schlechte Qualität echauffieren, ohne die Release Version probiert zu haben. Ja die kann auch schlecht sein und dann muss die Zielgruppe entscheiden ob das unter aller Sau war, sonst gibt es sogar wahrscheinlich keinen Fix.

Von daher ist das alles relativ gesund.

Niemand ist ein Hater, wenn er der Opposition noch zuhört.

Wahrscheinlich ist Balan Wonderworld ein schlechtes Spiel weil es erhebliche Mängel besitzt und wahrscheinlich ist nicht nur die Demo sondern auch das Spiel schlecht. Dennoch, wir alle wollen neue Spiele und Kunst die nicht nur einem Schema F nachahmen sondern auch etwas neues probieren. Denn das ist später, mehr wert als die hundert fünfte Version von einem Egoshooter wie Call of Duty.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.
Antworten