Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Halueth
LVL 3
241/249
94%
Beiträge: 3617
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von Halueth »

Heute würde ich mir so ein Spiel wohl auch nicht mehr geben, eben wegen der Grafik. Wohlgemerkt, wenn ich es damals nicht gespilt hätte. Der Nostalgie wegen und weil die Spiele halt wirklich ihren eigenen Flair, Charme, Whatever hatten hole ich sie dennoch gern manchmal noch hervor.

Ich hoffe auch, dass das Remake das alte Spielgefühl und die Atmosphäre gut einfangen kann und dennoch Verbesserungen im Bereich der Steuerung bereit hält. Es hat sich ja nicht nur die Grafik weiter entwickelt. Dahingehend hatte es das Remake von Demon's Souls einfacher, weil man wirklich eine 1 zu 1 Umsetzung machen konnte, da die Steuerung eigentlich völlig ok ist und immernoch modernen Standards gerecht wird. Sicher hat sich auch hier bis Dark Souls 3 etwas getan, aber das ist dann doch kein wirklicher Vergleich zu Gothic 2.

Ich hoffe auch, dass dich das Remake zufriedenstellen wird. Allerdings muss man bei aller Nostalgie manchmal einfach auch akzeptieren, dass man eben bestimmte Spiele nicht gespielt hat und eben auch nicht nachholen kann, das ist einfach so. Manche Spiele gehören einfach auch in die Zeit in welcher sie erschienen sind und wenn man sie damals nicht erlebt hat, bekommt man nur schwerlich Zugang dazu. Mir geht's da so mit der Thief Reihe. Ist damals komplett an mir vorbeigegangen und heute finde ich einfach keinen Zugang mehr dazu.
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 25185
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von Kajetan »

EightySix86 hat geschrieben: 17.06.2021 09:50 Der erste Teil hat seinen ganz eigenen Charme, leider ist er nicht sehr Einsteigerfreundlich und noch etwas schlechter gealtert als der zweite - startet man den ersten Teil heute, muss man sich wirklich 1-2 Stunden richtig zwingen dran zu bleiben, um bei der miesen Steuerung nicht direkt aufzugeben....
Die Steuerung ist ja nicht mies, nur an manchen Stellen etwas überkomplex :)

Das Problem ist ... sie wird dir nicht nahegebracht. Ein minimalistisches Tutorial. Du musst im Grunde alles alleine herausfinden. Und gerade weil die Steuerung in zentralen Punkten vom selbst damals üblichen Standpunkt abweicht ... Tischkante-Gebiß. Oft! Bis man sich unter Schmerzen daran gewöhnt hat. Dann flutscht das alles aber. Relativ.

Das Inventory bleibt nämlich so richtig scheisse. Gothic 1 ist nie für Konsole erschienen, aber bei PB wollte man halt unbedingt ein PC-Spiel machen, welches sich vollständig ohne Maus bedienen lässt. Beim Kampfsystem ist das auch richtig gut gelungen. An anderen Stellen eher *hüstel* weniger.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Benutzeravatar
EintopfLeiter
Beiträge: 329
Registriert: 08.08.2019 11:07
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von EintopfLeiter »

Halueth hat geschrieben: 17.06.2021 12:19 Allerdings muss man bei aller Nostalgie manchmal einfach auch akzeptieren, dass man eben bestimmte Spiele nicht gespielt hat und eben auch nicht nachholen kann, das ist einfach so.

Da gebe ich Dir recht. Mir geht es grundsätzlich mit westlichen Rollenspielen so. Mein heute bevorzugtes Genre, habe ich leider erst mit etwa 30 Lenzen für mich entdeckt. Und zwar mit Fable auf der XBox, das ich einst spontan im M-Markt mitnahm. Deshalb für mich heute noch eines der Spiele meiner Zeit, obwohl viele "Kenner" das Spiel stark kritisierten. Anschließend spielte ich Jade Empire und ich war RPG-Fan.

Konsolen waren früher nun mal nicht die bevorzugte Plattform für westliche RPG´s und mit japanischen bzw. rundenbasierten konnte ich allgemein nicht so viel anfangen. Rückblickend gibt es so manche Perlen dieses Genres, die mir entgangen sind. Leider, aber eben nicht immer zu ändern.

VG
Zuletzt geändert von EintopfLeiter am 17.06.2021 14:02, insgesamt 3-mal geändert.
" Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben. "

- Bertrand Russel (1872-1970)

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 25185
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von Kajetan »

Todesglubsch hat geschrieben: 17.06.2021 09:43 Aber PB hat in mehreren Interviews ja schon gesagt, dass sie keine Ahnung haben, was sie bei Gothic richtig gemacht haben.
Mike Hoge sagt das. Er ist der letzte Gründer, die anderen sind schon lange abgesprungen, teilweise schon vor Gothic 2. Sprich, ER versteht es nicht, was das damalige Team richtig gemacht hat. Und eiert seitdem etwas ratlos durch die Gegend und lässt sich deswegen auch leicht von anderen Einflüssen leiten, die er dann aber auch nicht richtig versteht und daher vieles so halbherzig und undurchdacht umgesetzt wird.

Doch bitte nicht mißverstehen. Ich sage nichts gegen den Menschen Mike Hoge. Den kenne ich nicht und der ist vielleicht ein ganz dufter Typ, mit dem man gerne ein, zwei, viele Bier zischen kann. Aber in seiner Funktion als Creative Director und Game Designer halte ich ihn für eine seit Jahren anhaltende Fehlbesetzung.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14388
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von Todesglubsch »

Kajetan hat geschrieben: 17.06.2021 13:11 Das Problem ist ... sie wird dir nicht nahegebracht. Ein minimalistisches Tutorial.
Würde heute vermutlich gefeiert werden, wenn dir ein Spiel die Steuerung natürlich beibringt, ohne Tutorialfenster. Aber das war ja nicht der Fall.

Wie geschrieben: Ich bin mit G2 eingestiegen und hab das komplett mit Tastatur gespielt. Hatte beim Nachholen von G1 auch keine großen Probleme. Wieso man aber für jede Interaktion zwei Tasten gleichzeitig drücken musste, das hab ich nicht verstanden. :D
EightySix86
Beiträge: 136
Registriert: 05.12.2008 17:26
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von EightySix86 »

Todesglubsch hat geschrieben: 17.06.2021 13:59 Wieso man aber für jede Interaktion zwei Tasten gleichzeitig drücken musste, das hab ich nicht verstanden. :D
Das meinte ich mit mies... Wer sich das ausgedacht hat.... War das nicht nach vorne und linke Maustaste? Ich weiß nur das man ständig dran vorbei gelaufen ist, Leute angequatscht hat, oder ähnliches, nur weil man nicht vernünftig Dinge aufheben konnte...
Aber hat man sich da erstmal rein gebissen, dann ging es soweit ganz gut, also nicht per se mies und gerade das hat ja G2 dann auch besser gemacht, ein vor allem aus heutiger Sicht nicht zu unterschätzender Vorteil des zweiten Teils.

Man braucht etwas Leidensfähigkeit, ich glaube dann kann man damit auch heute noch Spaß haben - sofern man sich an der sehr altbackenen Optik nicht grundsätzlich stört.

Gothic 1 hätte wirklich ein sehr gutes Remake verdient, mal sehe was da am Ende auf uns zu kommt. Und um mal wieder den Bogen zu Elex zu schlagen, der erste Teil hat schon viel Spaß gemacht, aber er wirkte halt auch, wie eigentlich alle PB Spiele, als hätte man den abschließenden Feinschliff vergessen...
Elex 2 behalte ich im Auge und werde es nach ein paar mit Sicherheit nötiger Patchs auf Konsole spielen.

Bild
Benutzeravatar
batsi84
LVL 2
92/99
92%
Beiträge: 287
Registriert: 15.02.2021 17:31
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von batsi84 »

Todesglubsch hat geschrieben: 17.06.2021 09:43
batsi84 hat geschrieben: 16.06.2021 17:31 Mir hat die kompaktere Welt von Gothic 2 auch besser gefallen, auch weil man durch das Einbinden des Minentals einen hohen Wiedererkennungswert hatte.
Ich mein das war ja nur ne Notlösung, weil man in kurzer Zeit ein komplettes Spiel bauen musste. Aber ja, fand das auch klasse ... und das, obwohl ich G1 erst nach G2 gespielt habe. Aber PB hat in mehreren Interviews ja schon gesagt, dass sie keine Ahnung haben, was sie bei Gothic richtig gemacht haben. Und seitdem versuchen sie halt sich selbst zu kopieren ... und lassen sich leider von AAA-Spielen immer wieder ablenken. Und da muss halt die Welt plötzlich riesig werden, mit mehreren Klimazonen und Knurx. Und obwohl der Planet in Elex eigentlich hoch fortschrittlich war, besteht er nun zu 70% aus Wald. Ach, wegen der Weltherzen. Klar. Logisch. Die haben auch die ganzen Stadtruinen entfernt und so. :D
Ich glaube auch nicht, dass wir noch einmal herausfinden werden, was "Gothic 1" und insbesondere "Gothic 2 - Die Nacht des Raben" wirklich ausmacht. Ich hatte ja gestern schon geschrieben, dass viele Kritiken in Richtung "Elex" auch schon zu Zeiten der ersten Triologie bestanden haben. Die Grafik war veraltet, der Sprechercast zu klein, Bugs gab es an allen Ecken und die Steuerung hat schon damals für Knoten in den Fingern gesorgt. Und trotzdem haben PB's Spiele einen ganz besonderen Reiz, der mich und andere jedes Mal wieder mitnimmt. Ich habe mir "Gothic 2" vor knapp vier Jahren nochmal installiert und Spaß wie vor knapp 20 Jahren gehabt. Da kommt eine Menge Nostalgie, Kult (Volles Pfund auf's Maul/Iss' mal ne' Wurst, Bruder) und eben auch eine 1A designte Welt zusammen.

Was das angeht, hat PB aber auch mit dem Fluch zu kämpfen, dass sie nahezu ein Meisterwerk geschaffen haben. Und daran werden sich alle zukünftigen Spiele messen lassen müssen. Weswegen ich aber auch Nachsicht walten lassen würde. Kein PB oder CD Projekt hat sich mit den Gedanken hingesetzt "Jetzt schaffen wir mal eben das ikonischste Spiel seiner Zeit". Sowohl der Kult um Gothic als auch um "The Witcher 3" ist erst im Nachhinein so richtig eingetreten - insbesondere innerhalb der Spielergemeinde, wo dann auch der Einfluss des Entwicklers zum Teil endet.

Ich für meinen Teil erwarte dann aber auch keine Meisterwerke mehr von den Entwicklern. PB hat eine der berühmtesten deutschen Videospiele produziert, CD Projekt hat mit Geralts drittem Abenteuer einen Volltreffer gelandet und auch bei Gearbox und Ubisoft kann ich damit leben, dass ich wahrscheinlich nie mehr so ikonische Bösewichte wie Handsome Jack (Borderlands 2) oder Haytham Kenway (Assassin's Creed 3) bekommen werde.
Persönlich würde ich es auch begrüßen, wenn PB weiterhin die Gothic-Reihe ruhen lässt. Wenn man merkt, dass sich Elex und/oder nachfolgende Serien einigermaßen von Gothic emanzipiert haben, dann kann man m.M.n. auch einen richtigen vierten Teil der Reihe wagen.


P.s.

Mit Logik kommt man bei mir in Sachen In Extremo Auftritt nicht weit. Ich bin damals einer Fraktion beigetreten und war völlig baff, als plötzlich unerwartet einer meiner damaligen Lieblingsbands auf der Bühne stand. Der Umstand, dass ich zu dem Zeitpunkt selbst einer Mittelalter-/Reenactment-Gruppe beigetreten bin, verstärkt das Ganze nur noch :)
Zuletzt geändert von batsi84 am 17.06.2021 14:50, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14388
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von Todesglubsch »

batsi84 hat geschrieben: 17.06.2021 14:40 Persönlich würde ich es auch begrüßen, wenn PB weiterhin die Gothic-Reihe ruhen lässt. Wenn man merkt, dass sich Elex und/oder nachfolgende Serien einigermaßen von Gothic emanzipiert haben, dann kann man m.M.n. auch einen richtigen vierten Teil der Reihe wagen.
Weiterhin? PB hat Gothic nie ruhen lassen, das ist doch die Krux. Jedes ihrer Spiele ist der Versuch, Gothic wieder zu kopieren. Jedes mal mit dem Versprechen "diesmal richtig". Im Ausland witzelt man ja schon darüber "Ach, das sind die Entwickler die seit 20 Jahren immer das gleiche Spiel machen".

Es würde ihnen vermutlich *sehr* gut tun, Gothic einmal ruhen zu lassen. Um mal ein bisschen frischen Wind zu bekommen, die Batterien aufzutanken. Einfach mal ein anderes Spiel machen. Aber das wird nicht passieren, denn das wäre ja zu sinnvoll :D
EightySix86 hat geschrieben: 17.06.2021 14:38 Das meinte ich mit mies... Wer sich das ausgedacht hat.... War das nicht nach vorne und linke Maustaste? Ich weiß nur das man ständig dran vorbei gelaufen ist, Leute angequatscht hat, oder ähnliches, nur weil man nicht vernünftig Dinge aufheben konnte...
Strg + Pfeil hoch, bei Tastatursteuerung.
Um Handelsware zu tauschen, dann halt Strg + Pfeil links / rechts.

Ich glaube fürs Aufheben reichte einfach Strg.
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 17.06.2021 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
batsi84
LVL 2
92/99
92%
Beiträge: 287
Registriert: 15.02.2021 17:31
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von batsi84 »

Todesglubsch hat geschrieben: 17.06.2021 14:42
batsi84 hat geschrieben: 17.06.2021 14:40 Persönlich würde ich es auch begrüßen, wenn PB weiterhin die Gothic-Reihe ruhen lässt. Wenn man merkt, dass sich Elex und/oder nachfolgende Serien einigermaßen von Gothic emanzipiert haben, dann kann man m.M.n. auch einen richtigen vierten Teil der Reihe wagen.
Weiterhin? PB hat Gothic nie ruhen lassen, das ist doch die Krux. Jedes ihrer Spiele ist der Versuch, Gothic wieder zu kopieren. Jedes mal mit dem Versprechen "diesmal richtig". Im Ausland witzelt man ja schon darüber "Ach, das sind die Entwickler die seit 20 Jahren immer das gleiche Spiel machen".

Es würde ihnen vermutlich *sehr* gut tun, Gothic einmal ruhen zu lassen. Um mal ein bisschen frischen Wind zu bekommen, die Batterien aufzutanken. Einfach mal ein anderes Spiel machen. Aber das wird nicht passieren, denn das wäre ja zu sinnvoll :D
Dann muss die Spieler-Community aber auch im Gegenzug erst einmal aufhören, ein neues Gothic zu fordern bzw. die Nostalgie ruhen lassen. Jedes mal wenn ich etwas über Risen und Elex lese (egal ob Fachartikel oder Userkommentar), dann fällt der Name "Gothic". In unserer Forendiskussion ist es nicht anders. Und rein vom Potenzial würde ich es PB auch zutrauen, dass sie eine unterhaltsame Echtzeit-Strategie aus dem Boden stampfen könnten. Ob es sich dann am Ende verkaufen lässt, ist die andere Frage.
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 25185
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von Kajetan »

Todesglubsch hat geschrieben: 17.06.2021 13:59 Wieso man aber für jede Interaktion zwei Tasten gleichzeitig drücken musste, das hab ich nicht verstanden. :D
Ja, das war einer dieser Mysterien, die man zuerst nicht verstanden hatte. Aber als man verstanden hatte, warum das so sein musste, hat die Stirn sofortigen Kontakt zur Tischoberfläche oder wahlweise den Türrahmen gesucht.

Denn Objektinteraktion funktionierte nur, wenn man eine Kiste oder Leiter oder whatever mit dem Kamerablickwinkel so ausgewählt hat, dass das Objekt etwas heller erleuchtet, also ausgewählt war. Dann hätte es genügt diese EINE Aktionstaste zu betätigen. Denn der Kontext war hergestellt, welche Aktion jetzt ausgelöst werden soll. Truhe auf/zu. Leiter besteigen/absteigen usw.

Man musste aber zusätzlich noch eine Pfeiltaste drücken. Weil der Entwickler einfach für alles (Objekt-, NPC-Interaktion, Kampf) dieselbe Programmroutine verwendet hatte. Denn für den Kampf hat die Pfeiltaste zusätzliche Richtungen beim Ausweichen oder Zuschlagen definiert. War dort also genau richtig. Aber nur dort. Doch wozu extra Code schreiben?
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Dunning-Kruger
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 271
Registriert: 01.11.2019 07:12
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von Dunning-Kruger »

R3Play89 hat geschrieben: 15.06.2021 12:25 3. du Verallgemeinerst gerne und steckst Menschen, die du nicht kennst, allesamt in Schubladen und wertest sie ab.

1. Ich hasse Hipster, Trends oder anderweitige Dinge die "In" sind. Ich bin wie ich bin und habe meine Meinung.
No differences there und "Ihr seid alle auf die gleiche, selbe Art individuell"



Zum Spiel: Bisher haben mich die "Kinderkrankheiten" in den Spielen von PB immer abgeschreckt diese auch mal zu spielen. Zu den Zeiten von Gothic 2 war ich noch nicht auf PC unterwegs und mittlerweile ist mir das leider echt zu altbacken, um das nachzuholen.
Ich tue das, was viele tun sollten:

Bei Themen, die mich sowieso nicht interessieren, gar nicht erst posten.


Let's Plays sind wie Pornos: nach dem Angucken weiß man, was abging, aber nicht, wie es sich angefühlt hat
Benutzeravatar
Shake_(s)_beer
Beiträge: 495
Registriert: 07.07.2009 20:19
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von Shake_(s)_beer »

Halueth hat geschrieben: 17.06.2021 12:19 Heute würde ich mir so ein Spiel wohl auch nicht mehr geben, eben wegen der Grafik. Wohlgemerkt, wenn ich es damals nicht gespilt hätte. Der Nostalgie wegen und weil die Spiele halt wirklich ihren eigenen Flair, Charme, Whatever hatten hole ich sie dennoch gern manchmal noch hervor.
Zum Thema Grafik noch angemerkt: Es gibt ja mittlerweile aus der Gothic Community eine ganze Reihe an Mods, darunter auch einige, die die Spiele doch deutlich aufhübschen.
Hab gerade Ende letzten Jahres mal wieder Gothic 2 DNDR und im Anschluss Gothic 1 gespielt. Beides mit einem Dx11-Renderer, diversen neuen Grafikeffekten usw. Speziell bei Gothic 2 sah das teilweise sogar richtig hübsch aus.

Klar, die Objekte und Charaktermodelle bleiben kantig, die Animationen bleiben hölzern, die Texturen bleiben matschig. Gegen letzteres ließe sich mit weiteren Community Mods auch noch einiges tun, ich wollte es aber möglichst nah am Originalzustand halten. Das Gesamtbild war aber auch so schon häufig echt ganz hübsch anzusehen, fand ich :D
Benutzeravatar
roccatron
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 30
Registriert: 17.10.2013 10:41
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von roccatron »

Dabei macht in G I&II die Grafik, mit ihrer "eingeschränkten" Farbpalette aus mehrheitlich ungesättigten Grau-, Braun- und Grüntönen einen Grossteil der Atmosphäre aus. Die war beim Vertical Slice von G1 nämlich sofort weg, weil alles zu Bunt und "überstrahlt" wirkt. Die ersten Screenshots von G3 damals wurden auch noch mit so einer "ungestättigten" Farbpalette erstellt - Das finale Spiel war dann aber leider deutlich bunter.
Zuletzt geändert von roccatron am 18.06.2021 08:46, insgesamt 1-mal geändert.
Gummirakete
Beiträge: 221
Registriert: 12.04.2012 12:07
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von Gummirakete »

manu! hat geschrieben: 15.06.2021 10:34 Fand den Kampf nur am Anfang schwierig, später hat man dann eher gemäht. Aber auch eins der wenigen Spiele, die ich mal wieder durch gespielt habe damals.
Nach dem ersten Kampf gegen einen popeligen Wolf(?) wollte ich das Spiel in die Ecke knallen. Was für ein besch... eidenes Kampfsystem! Dank der toll gemachten Welt und dem Jetpack, welches zum Erkunden einlädt, habe ich durchgehalten und nach wenigen Stunden Frust machte Elex immer mehr Spaß.
Gummirakete
Beiträge: 221
Registriert: 12.04.2012 12:07
Persönliche Nachricht:

Re: Elex 2: Rollenspiel-Fortsetzung von Piranha Bytes enthüllt; Jetpack wird ausgebaut

Beitrag von Gummirakete »

batsi84 hat geschrieben: 15.06.2021 18:11 Es bleibt eine Welt die zum Erkunden und Entdecken einlädt. Und ich kenne auch kein Spiel, bei dem der Charakterfortschritt so deutlich wird. Das wird insbesondere dann deutlich, wenn man einen Gegner besiegt, an dem man zig mal im Vorfeld gescheitert ist. Letztendlich kann die Welt fesseln, wenn man mit den technischen Macken klar kommt.
Genau diese Dinge machen für mich deren Spiele aus. Allein diese Spannung, dass hinter jeder Ecke ein (noch) unbezwingbarer Gegner lauern kann, steigert die Spannung enorm. Es gibt keine Totenschädel über Köpfen (ob ich den schaffe?) und man wird auch nicht sanft an der Hand geführt.
Grafikdetails, Animationen usw. interessieren mich nur am Rande – das Erlebnis zählt. Und das ist für meinen Geschmack intensiver als in vielen anderen Spielen.

Das hochgelobte Witcher 3 z.B. hatte ich kurz vorher begonnen und irgendwann immer weniger und später gar nicht mehr gestartet. So toll die Welt auch war, sie fesselte mich einfach nicht und auf eine andere Art war das Kampfsystem ähnlich beschissen wie das von Elex.
Passend Ölen, mit „Silberblick“ zum Gegner, und dann nervig durch die Stile/Runen/Waffen switchen. Da fragt man sich, ob Bürokraten sich dieses Kampfsystem ausdachten. :D

Ne, nix für mich, aber Geschmäcker sind verscheiden und das ist OK.
Antworten